CSU-Friedberg bestätigt Florian Fleig

Manfred Losinger, Florian Fleig, Peter Tomaschko (v.l.)freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit in der CSU Friedberg.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der CSU Friedberg wurde der Vorsitzende Florian Fleig mit 100 % der Stimmen in seinem Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Christl Fischer, Roland Weis und Florian Wurzer. Schatzmeisterin ist wie bisher Sabine Kleist und auch bei der Position der Schriftführerin gab es keinen Wechsel, dies ist weiterhin Susannah Lindermeier. Vervollständigt wird das Team durch die Beisitzer Margit Lucchesi, Lilo Funk, Bernd Gäb, Markus Zaby, Stefan Gorol und Erich Kerner.

In seinem Rechenschaftsbericht konnte der Vorsitzende Florian Fleig auf ein ereignis- und abwechslungsreiches Jahr zurückblicken. So wurden einerseits vielzählige gesellschaftliche Veranstaltungen geboten, wie die Teilnahme am Friedberger Kinderferienprogramm, einen blumigen Gruß zum Muttertag oder auch einem Glücksrad auf dem Matthäusmarkt. Aber auch politische Themen wurden aufgegriffen, wie das bayerische Integrationsgesetz oder die Friedberger Stadtentwicklung.

Stadtentwicklung weiter auf der Tagesordnung der CSU Friedberg

Insbesondere die Stadtentwicklung wird auch dieses Jahr auf der Agenda bleiben. Hierfür wird die CSU in Friedberg-Süd und Friedberg-Ost vor Ort sein, um dort mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.
Selbstverständlich wird daneben der Bundestagswahlkampf ein bestimmendes Thema sein. Hierbei freut es die CSU Friedberg sehr, dass mit Florian Fleig auch einer aus den eigenen Reihen auf der CSU-Liste steht und sich somit um ein Bundestagsmandat bewirbt.

Der Kreisvorsitzende Peter Tomaschko, Mdl, dankte in einem kurzen Grußwort Florian Fleig und seinem Team für die geleistete Arbeit und freute sich auf die weitere Zusammenarbeit. Auch der stellvertretende Landrat Manfred Losinger, der als Wahlleiter fungierte, überbrachte ein Lob und dankte für das Geleistete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.