CSU Friedberg zieht positive Bilanz

Von links nach rechts: Stv. Landrat Manfred Losinger, Kreisvorsitzender Peter Tomaschko, MdL, sowie Ortsvorsitzender Florian Fleig
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der CSU Friedberg konnte der Vorsitzende Florian Fleig neben zahlreichen Mitgliedern auch den Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Peter Tomaschko begrüßen. In seinem ersten Arbeitsbericht führte Florian Fleig aus, dass in dem vergangenen Jahr sehr viel geboten wurde. So wurde beispielsweise die JVA Neuburg-Herrenwörth sowie anschließend die Wallfahrtskirche Heilig-Kreuz in Bergen besichtigt und sich bei dem Friedberger Kinderferienprogramm beteiligt. Daneben wurde auch aus allen politischen Ebenen von der Kommunal-, über die Kreis- und Landes- bis hin zur Bundespolitik informiert. Bei mehreren Info-Ständen wurde der direkte Kontakt mit den Bürgern gesucht. Als besonderes Highlight wurde das Herbstfest erwähnt, bei dem der langjährige Vorsitzende Reinhard Pachner zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden ist. Florian Fleig konnte somit nach seinem ersten Jahr als Ortsvorsitzender ein durchweg positives Resümee ziehen und bedankte sich bei seiner Vorstandschaft für ihre Unterstützung. Der anschließende Rechenschaftsbericht durch die Schatzmeisterin Sabine Kleist zeigte auf, dass die CSU Friedberg auf soliden Füßen steht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.