Bescherung auf der Krebsstation

Die Tombola des FC-Bayern-München-Fanclubs Red-WhiteGlammhogga: (von links) Jo Ehinger, Club-Präsident Rudi Tausend, Simone Helmert und Vize-Präsident Manuel Tausend. Foto: privat

Jedes Jahr ist es das gleiche Ritual und die gleiche Mission – und doch ist es immer wieder anders. Eine Abordnung des FC-Bayern-München-Fanclubs Red-White Glammhogga aus Gablingen hatte wieder einmal reichlich Geschenke im Gepäck für die Kinder der Krebsstation am Augsburger Klinikum.

„Unsere Besuche haben schon Tradition“, erklärt Club-Präsident Rudi Tausend. Diesmal wurde ein großer Tisch im Aufenthaltsraum der Station von Manuel Tausend, dem Vize des Fanclubs, und seinen Helfern aufgebaut. Alle Kinder durften sich etwas aussuchen und diejenigen, die das Zimmer nicht verlassen konnten, wurden dort beschenkt.
Der „Bayern-Rudi“, wie Rudi Tausend liebevoll genannt wird, kennt das Leid der Betroffenen. Eine Krebsbehandlung verlagere das Leben für lange Zeit in die Klinik, verdeutlicht er. Dies sei für die ganze Familie eine große Herausforderung. „Die betroffenen Familien geraten häufig von einem Tag auf den anderen in emotionale, finanzielle und nicht selten Existenz bedrohende Extremsituationen.“
Die an Krebs erkrankten Kinder erleben Besuche wie die des Fanclubs als kleine Sensation. Zum Beispiel Kim. Das zwölfjährige Mädchen, deren Rollstuhlräder mit dem Emblem des Deutschen Fußballmeisters verziert sind, freute sich neben der Abwechslung besonders über die reichlichen Fanartikel des Clubs. Manuel Tausend und seiner Helfer versprachen ihr, sie zu einem Heimspiel des FC Bayern mitzunehmen.

Besuch vom Weltmeister

Die finanzielle Grundlage für die Geschenke bildete einmal mehr die jährliche große Tombola des Fanclubs. Der „Bayern-Rudi“ begrüßte dazu im mit den Vereinsfarben Rot und Weiß dekorierten Saal des Theaterheims in Lützelburg rund 170 Personen. Unter den Gästen weilten auch einige Familien mit krebskranken Kindern.
Großen Anklang fand dabei der Diavortrag über den Besuch von Fußball-Weltmeister Jerome Boateng beim Fanclub. Rudi Tausend bezeichnete die Stippvisite des Bayern-Stars als „eines der Highlights des abgelaufenen Jahres“. (spr/pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.