„Tun, was der Tag verlangt“ – Wühlmäuse arbeiten auf dem Schulgelände

Die fleißigen "Wühlmäuse".



Das Motto des diesjährigen Ausflugs der „Großen“ vom Gablinger Gartenbauverein nach Gars am Inn „Tun, was der Tag verlangt“ passte auch genau auf das letzte Treffen der Wühlmäuse vor den Ferien.

Denn Schulgarten, Hochbeet und die Trockenmauer auf dem Schulgelände verlangten dringend nach einem Arbeitseinsatz. Kartoffeln,Gemüse, Kräuter und Blumen entwickeln sich prächtig, aber auch das Unkraut
wächst munter drauf los. Also war für die Wühlmäuse Gartenarbeit angesagt.
In verschiedenen Gruppen mit je einem Betreuer, wurde fleißig Unkraut gejätet und die Trockenmauer gesäubert. Auch Stangenbohnen, Himbeeren und Sonnenblumen wurden hoch gebunden. Bald sahen die Beete wieder ordentlich und gepflegt aus. Bohnen, Kürbisse und allerlei bunte Blumen blühen und bald sind die ersten Tomaten reif.

Gartenarbeit macht hungrig und so stärkten sich die Kinder anschließend mit gegrillten Würstchen, Semmeln und Getränken. Der Vorsitzende des Gartenbauvereins, Josef Fink, dankte allen fleißigen Wühlmäusen sowie den Betreuern Frau Anac, Frau Fink, Frau Trettwer, Herrn Wunderle und ganz besonders dem Grillmeister Herrn Lingohr für ihren Einsatz. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.