Waldschnitzeljagd - Entdecke den Wald – Ferienprogramm Bund Naturschutz

Beisst der Fuchs noch?
Interessante Beobachtungen, neue Erfahrungen, knifflige Rätsel – all das hält der Wald für seine Besucher bereit. Im Rahmen des Gablinger Ferienprogramms hatten 17 Kinder Gelegenheit, mit dem Förster Pentti Buchwald vom Walderlebniszentrum Oberschönenfeld auf Entdeckungsreise zu gehen. Organisiert hatte die Aktion die Ortsgruppe Gablingen-Lützelburg vom Bund Naturschutz Bayern. Zunächst sollte sich jedes Kind mit seinem liebsten einheimischen Waldbewohner identifizieren und sich die Fotokarte umhängen.

Dabei erfuhren die Kinder allerlei Interessantes über die einzelnen Tiere, durften einen fast echten Fuchs streicheln, die scharfen Hauer eines Keilers anfassen und einen Dachshaarpinsel ausprobieren. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Wald konnten alle ihre Geschicklichkeit beim Fichtenzapfenwerfen zeigen. Ziel war der Förster – zur Freude der Kinder. Danach wurden die Zapfen zu Sternen geordnet, was auf dem Waldweg sehr hübsch aussah. Beim Weitergehen erfuhren die Kinder wichtige Regeln im Umgang mit Wildfrüchten und Insekten, besonders mit den gefährlichen Zecken. Großen Spaß hatten sie dann alle beim Zeckenspiel.

Vor dem Nachhauseweg gab es noch eine Brotzeit mit Sirup auf frischem Brot, dazu grünes Försterblut“ zu trinken, was hervorragend schmeckte. Herr Eding, Vorsitzender der Ortsgruppe dankte Herrn Buchwald mit einem kleinen Geschenk für die kindergerechte und abwechslungsreiche Führung. Das begeisterte Mitmachen der Kinder beweist, dass unmittelbares Erleben der Natur wichtig und besser ist, als Kenntnisse aus zweiter Hand, wie sie durch Computer, Fernsehen und Zeitschriften vermittelt werden.
Annelise Trettwer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.