„Wühlmäuse“ des Gablinger Gartenbauvereins ernten im Schulgarten

Reiche Ernte im Schulgarten
Herbstzeit – Erntezeit, das Gartenjahr neigt sich allmählich dem Ende zu. So trafen sich die „Wühlmäuse“, die Kindergruppe des Gablinger Gartenbauvereins, noch einmal im Schulgarten, wo eine Menge Arbeit wartete. Zunächst wurden die Kartoffeln ausgegraben, von denen eine ansehnliche Menge zusammenkam. Während die Kartoffeln kochten, räumten die Kinder die anderen Beete ab. Es gab Tomaten, dicke Feuerbohnen, verschiedenartige Kürbisse und Kräuter. Ganz stolz waren die Kinder auf ihre Riesenzucchini. Sonnenblumen, Malven und Dahlien zeigten sich noch in voller Blüte. Die mühevolle Pflanz- und Pflegearbeiten im Frühjahr und Sommer hatten sich also gelohnt! Nachdem die Kinder das geerntete Gemüse unter sich aufgeteilt hatten, ließen sie sich die Pellkartoffeln mit Kräuterquark, Butter und Tomaten schmecken. Vielen Dank an alle Betreuer, die wieder einmal ihr großes Engagement für die Kindergruppe gezeigt haben.

Annelise Trettwer

Bild: Josef Fink
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
860
Hermann Oehmig aus Gersthofen | 10.10.2017 | 10:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.