Delegiertenwahlen und Infos über die Kommunalpolitik bei der Versammlung der Gablinger SPD

von links: Walter Trettwer, Fabian Wamser, Ernst Raungik, Erwin Almer
In einer Mitgliederversammlung der Gablinger SPD wurden Walter Trettwer und Ernst Raunigk als Delegierte gewählt. Sie werden an den Stimmkreiskonferenzen Augsburg-Land/Dillingen teilnehmen. Dort wird über die SPD-Kandidaten der Landtags- und Bezirkstagswahl im nächsten Jahr abgestimmt. Ersatzdelegierter ist Daniel Waliczek.

Infos über Kommunalpolitik

Gemeinderat Erwin Almer informierte über den aktuellen Stand bei kommunalpolitischen Themen, wie Dorfladen Lützelburg und Straßenunterhaltsmaßnahmen im Gemeindegebiet. Gesprochen wurde auch über die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Ortszentrum Gablingen sowie die Erweiterung der Kläranlage und des Lützelburger Kindergartens. Ein wichtiges Anliegen der SPD ist weiterhin die Barrierefreiheit bei öffentlichen Einrichtungen. Offensichtlich ist auch noch nicht klar, wie im Bürgerhaus in der Gablinger Siedlung eine Behindertentoilette eingerichtet werden kann. Erwin Almer informierte auch über den Haushalt der Gemeinde. Gast bei der Versammlung war Fabian Wamser, stellvertretender Landkreis-Vorsitzender der SPD und Vorsitzender der Jusos. Er sprach über Landkreisthemen, insbesondere über die Tarifreform für den Verkehrsverbund AVV. Vor allem wegen der deutlichen Anhebung von Einzelfahrpreisen stimmte die Kreistags-SPD gegen diese Reform. Die Jusos setzen sich weiterhin für eine regionale Ausweitung des „Studententickets“ ein. Abschließend informierte Ortsvorsitzender Walter Trettwer über die Aktivitäten der Gablinger SPD im Bundestagswahlkampf 2017.(Walter Trettwer)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.