SPD verteilt Teebeutel in Gablingen beim "Internationalen Frauentag"

von links: C. Unglert, C. Grieshaber
Letztes Jahr gab es Brezen, heuer Teebeutel in den Morgenstunden des 8. März für alle Frauen am Gablinger Bahnhof. Christine Unglert und Christine Grieshaber von der Vorstandschaft der Gablinger SPD haben mit dieser Aktion auf den „Internationalen Frauentag“ aufmerksam gemacht.
Den Weltfrauentag gibt es bereits seit 1911 und er zielte schon damals auf Wahlrecht, Gleichberechtigung und bessere Arbeitsbedingungen für Frauen. Seitdem wurde zwar vieles erreicht, aber auch heute ist der Weltfrauentag in Deutschland aktueller denn je. Die SPD setzt sich ein für:
• Gleiche Bezahlung für Frauen und Männer
• Frauenhäuser und entsprechende Einrichtungen für Frauen, die häusliche Gewalt erfahren
• Bessere Bezahlung für soziale, frauentypische Berufe (z. B. Erzieherinnen, Lehrerinnen, Pflegepersonal)
Im Rahmen des Weltfrauentages spendeten die Vorstandsmitglieder der Gablinger SPD und Gemeinderat Erwin Almer 50 Euro an „Terre des Femmes – Menschenrechte für die Frau e.V“. Dieser Verein setzt sich weltweit für ein gleichberechtigtes und selbstbestimmtes Leben von Mädchen und Frauen ein. Ein Schwerpunktthema ist dabei die geschlechtsspezifische Gewalt, insbesondere die weibliche Genitalverstümmelung.
Viele Frauen am Gablinger Bahnhof freuten sich, dass sie mit dieser Aktion an den Weltfrauentag erinnert wurden. Ein junger Mann sagte, dass er sogar Blumen für seine Frau besorgt.

Walter Trettwer
Vorsitzender SPD Ortsverein Gablingen
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.