CSC Frauen bleiben nach torlosem Unentschieden weiterhin ungeschlagen

CSC Batzenhofen-Hirblingen I – TSV Schwaben Augsburg II 0:0 (0:0)



Mit dem erwartet schweren Gegner bekamen es die CSC Girls in ihrem dritten BOL Spiel zu tun. Die zweite Mannschaft des Regionalligisten Schwaben Augsburg war zu Gast und so musste die Heimelf all ihr Können und all ihren Einsatz zeigen um zu punkten. Der Landesligaabsteiger aus Augsburg begann druckvoll und überzeugte mit guten Spielzügen im Mittelfeld, kam jedoch zunächst zu keinen gefährlichen Torchancen. Die CSC Mädels standen sicher in der Abwehr und hatten sogar durch Annika Russom und Selina Reith die besseren Tormöglichkeiten der ersten Halbzeit. Auch nach dem Seitenwechsel beeindruckte die Heimelf durch ihre gute Defensivarbeit und hielt die Angreiferinnen der Violetten meist vom eigenen Tor fern. Die größte Chance ihre Farben zum Sieg zu schießen hatte Selina Reith, doch bei Ihrem Schuss aus kurzer Distanz brachte die Schwabenabwehr gerade noch einen Fuß dazwischen. Doch auch die Gäste hatten kurz vor Schluss noch eine sehr gute Möglichkeit, die sie aber letztlich nicht nutzen konnten und so blieb es bei der durchaus gerechten Punkteteilung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.