CSC Frauen müssen sich nach schwachem Auftritt mit Unentschieden begnügen

CSC Batzenhofen-Hirblingen I – SV Wörnitzstein-Berg 1:1 (1:0)

Die Geschichte des ersten Durchgangs ist schnell erzählt. Durch zahllose Fehlpässe und kaum durchdachte Aktionen entwickelte sich ein nicht sehr sehenswertes Spiel mit fehlenden Höhepunkten. Der Heimelf gelang es nicht an die gute Leistung des letzten Spiels anzuknüpfen und auch die Gäste konnten nicht wirklich überzeugen. Kurz vor Schluss des ersten Durchgangs sorgte dann eine Standardsituation und die tatkräftige Mithilfe der Gästetorhüterin für die 1:0 Führung der CSC Elf. Ein von Selina Reith getretener Eckball konnte von der Torhüterin nicht abgewehrt werden und landete direkt im Tor (42.). Nach der Halbzeit wollten die CSC Girls diese Führung ausbauen und kamen mit Schwung aus der Kabine. Doch die Verletzung einer Gästespielerin sorgte nach nur wenigen Minuten für eine längere Unterbrechung und irgendwie schaffte es die Heimelf nicht danach ihr Spiel wieder zu ordnen. Durch einen schnellen Angriff gelang den Gästen, die bis dahin kaum gefährlich wurden, dann der Ausgleich durch Anja Neubauer (55.). Glück hatten die CSC Girls dann als im Anschluss an eine Ecke die Latte die Führung für die Donauwörther Vorstädterinnen verhinderte. Doch auch der CSC kam noch zu guten Möglichkeiten. Doch sowohl Annika Bücherl, die alleine auf die Torhüterin zulief sich den Ball dann aber zu weit vorlegte, als auch die kurz zuvor eingewechselte Anh LeNgoc die viel zu überhastet abschloss konnten ihre Chancen nicht nutzen. So musste man sich letztlich mit einem Punkt zufrieden geben und hoffen dass die Mannschaft in den nächsten Spielen wieder ihre Stärken zeigt, was ihr dieses Mal leider nicht gelang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.