CSC Frauen starten erfolgreich in die Rückrunde

SG Glött/Aislingen - CSC Batzenhofen-Hirblingen 0:6 (0:4)

CSC Girls mit Blitzstart

Besser hätte das erste Punktspiel nach der Winterpause gar nicht beginnen können. Bereits in der zweiten Minute wurde Anna Scheifele im Strafraum zu Fall gebracht und den fälligen Elfmeter verwandelte Annika Russom souverän (2.). Und nur wenige Minuten später drückte Stephanie Maletzko einen Eckball über die Linie und baute die Führung aus. Mit ihrem starken Pressing eroberten sich die CSC Frauen im weiteren Spielverlauf Ball um Ball und ließen die Gastgeberinnen kaum zur Entfaltung kommen. Im Nachsetzen erzielte Anna Scheifele bereits in der 25. Minute den dritten Treffer für ihre Farben. Nach einer guten halben Stunde wurde ein etwas missglückter Abstoß abgefangen und das CSC Team hebelte mit richtig schnellem Passspiel die Hintermannschaft aus und erzielte durch Stephanie Maletzko die beruhigende 0:4 Pausenführung. Auch In der zweiten Hälfte waren die Schmuttertalerinnen die überlegene Mannschaft, doch auf dem extrem kleinen Nebenplatz waren gelungene Kombinationen Mangelware. Dem 0:5 jedoch, ging ein sehr schöner Spielzug über den Flügel voraus und hervorragend freigespielt musste Annika Russom den Ball nur noch ins Tor hämmern. (65.). Nun hatten die Gastgeberinnen ihre einzige wirklich gute Tormöglichkeit. Ein sehr schön getretener Freistoß krachte an die Latte des CSC Gehäuses. Doch den Schlusspunkt setzten wieder die Frauen des CSC durch Anna Scheifele, die nach einer Balleroberung durch Annika Bücherl der aufgerückten Abwehr entwischte und souverän zum 0:6 Endstand traf. (82.). So konnte sich die CSC Elf mit einer engagierten Leistung und nach einem starken Start in diese Partie , verdient die drei Punkte mit nach Hause nehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.