CSC Frauen Team I unterliegt im Dachauer Land

SpVgg Hebertshausen - CSC Batzenhofen-Hirblingen I 2:0 (1:0)

Konnte man vor Wochenfrist noch gegen einen anderen Aufsteiger in die oberbayerische BOL siegen, musste man sich mit der SpVgg Hebertshausen einem weiteren Vertreter dieser Liga geschlagen geben.
Dabei hatte das Team des CSC bei tropischen Temperaturen durchaus einen guten Start ins Spiel. Als Anna Scheifele in den Anfangsminuten alleine auf das Tor der Gastgeberinnen zusteuerte versagten ihr die Nerven und sie vergab diese gute Möglichkeit ihr Team in Führung zu schießen.
Doch im weiteren Verlauf bekam man immer mehr Probleme mit den sehr agilen Gastgeberinnen und war meist einen Schritt zu spät. Das Team hat sichtlich immer noch Probleme bei der Umsetzung des neuen Spielsystems und bekam insbesondere im Mittelfeld keinen Zugriff aufs Spiel. Obwohl Hebertshausen nun klar das Spiel bestimmte kam man durch Annika Bücherl und Corinna Wolf noch zu Möglichkeiten, konnte aber keinen Treffer erzielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des jungen Schiedsrichters bekam man im Anschluss an eine Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone und so landete die Kugel zum nicht unverdienten 1:0 der Gastgeberinnen im CSC Gehäuse.
Trotz der sengenden Hitze hatte sich die CSC Elf für die zweite Hälfte nochmal viel vorgenommen und versuchte über den Kampf ins Spiel zu finden. Doch trotz einiger schöner Spielzüge und einem ruhigen Aufbau blieben die Bemühungen meist Stückwerk und man wurde kaum gefährlich. Man hatte nun zwar mehr vom Spiel doch ein Pass in die Schnittstelle der neu formierten Viererkette hebelte die Verteidigung aus und die Stürmerin der Gastgeberinnen ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und erhöhte souverän auf 2:0. Die hohen Temperaturen und die dadurch bedingten vermehrten Wechsel auf beiden Seiten verhinderten in den Schlussminuten den Spielfluss und so mussten die CSC Frauen mit einer Niederlage im Gepäck aus dem Dachauer Hinterland zurück an die Schmutter reisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.