Schulpartnerschaft abgeschlossen

Die Mittelschule Gersthofen und die Realschule Meitingen haben mit dem mittelständischen Unternehmen Humbaur in Gersthofen eine Schulpartnerschaft geschlossen. Dies sei der erste Schritt zur Förderung von Auszubildenden, so die Beteiligten.

Die Schulpartnerschaft gewährt den Schülern Einblick in das Berufsleben der Firma und dient gleichzeitig als Orientierungshilfe bei ihrer Wahl des Ausbildungsberufs, unter anderem mit Betriebsführungen und Praktika. Im Gegenzug erhofft sich der Anhängerhersteller geeignete Lehrlinge.

Aufstieg auch ohne Studium

Bürgermeister Michael Wörle verdeutlichte beim Abschluss der Schulpartnerschaft, dass heutzutage ein Studium nicht Voraussetzung für einen beruflichen Aufstieg und eine gute Position sei. Dem pflichtete Sigrid Puschner, die Schulleiterin der Mittelschule in Gersthofen, bei. Sie beklagte den Ausbildungsmangel als Resultat der Akademisierung.
Oliver Czech von der Humbaur GmbH betonte: „Wir bilden aus, weil wir qualifizierte, junge Mitarbeiter wollen.“ Nahezu alle Auszubildenden würden nach ihrem Abschluss übernommen.
Mitte Oktober will das Unternehmen die nächste Schulpartnerschaft unter Dach und Fach bringen, dann mit dem Gymnasium in Gersthofen. (spr/pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.