50 Liter Schnaps und fast 10.000 Zigaretten: Zoll fasst Schmuggler auf der A8 bei Gersthofen

In Kartons waren die Zigaretten versteckt. (Foto: Zoll)

Die Fahnder des Zolls haben ein gutes Gespür bewiesen: Bei einer Routinekontrolle auf der A8 bei Gersthofen schnappten sie Schmuggler, die Schnaps und Zigaretten nach Irland schaffen wollten. Doch stattdessen müssen die Schmuggler nun Steuern nachzahlen.

Bei der Kontrolle des Kleinbusses aus Rumänien fanden die Ermittler insgesamt 9340 Zigaretten und 50 Liter Branntwein. Die Zigaretten waren in unterschiedlichen Paketen verpackt. Nach Angaben der beiden rumänischen Fahrer, gegen die ein Steuerstrafverfahren wegen Hinterziehung von Verbrauchsteuern in Höhe von insgesamt 1762,34 Euro eingeleitet wurde, waren die Pakete für Familienangehörige in Irland bestimmt.

Die Strafverfahren gegen die Fahrer wurden jeweils wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung durch Verbringen von verbrauchsteuerpflichtigen Waren zu gewerblichen Zwecken eingeleitet.

Die Steuern wurden sofort festgesetzt und für eine mögliche Strafe eine Sicherheitsleistung erhoben. Die Waren wurden sichergestellt und weitere Ermittlungen durchgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.