Umweltsünder an der A8: Gersthofer Autobahnpolizei bittet um Hinweise zum Rastplatz Kirchholz

Die Autobahnpolizei Gersthofen sucht nach Umweltsündern, die den Rastplatz Kirchholz verschmutzt haben. Unter anderem wurden 20 Liter Altöl illegal neben dem Parkplatz entsorgt.

An der Rastanlage Kirchholz wurde am Dienstag im Bereich zur Autobahnauffahrt eine illegale Abfallentsorgung und Bodenverunreinigung durch Altöl festgestellt. Offenbar wurden mehr als 20 Liter der Flüssigkeit neben dem Bankett am Parkplatz entsorgt. Dieser Bereich wird nach Feststellungen der Autobahnpolizei Gersthofen seit Monaten von Sattelzügen zum Parken benutzt und ist deshalb auf einer Fläche von rund 40 auf 1,5 Meter bei einer Tiefe von rund 20 Zentimeter abgesackt.

In diesen Vertiefungen sammelte sich über Tage Regenwasser, auf dem nun das Altöl schwamm. Durch die Betreiberfirma wurde eine Ölsperre angelegt und eine Entsorgungsfirma angefordert, die den Ölteppich umgehend absaugte. Das zuständige Wasserwirtschaftsamt wurde ebenfalls verständigt.

Außerdem wurde noch weiterer weggeworfener Unrat, darunter Tüten mit Essen, Zigarettenschachteln bis hin zu Fäkalien, vorgefunden.

Hinweise auf die Verursacher nimmt die Autobahnpolizei Gersthofen unter Telefon 0821/323-1910 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.