Auf Besuch im Schlaraffenland

Marktleiter Tarkan Güngör lud zum kulinarischen Schlemmerabend. 270 Gäste verbrachten einen genussvollen Abend und wurden mit Spezialitäten aus aller Welt verwöhnt.

Gersthofen. "Wenn ihr Euch einmal fühlen wollt wie im Paradies, dann sei Ihr hier am richtigen Platz", empfing Moderator Klaus Benz die rund 270 Gäste beim Schlemmerabend im Gersthofer Marktkauf. Mit einem Unkostenbeitrag von 15 Euro konnten die Marktkauf-Kunden an dem fulminanten Schlemmer- und Gourmetabend teilnehmen. Nachdem Geschäftsleiter Tarkan Güngör seine Gäste herzlich willkommen geheißen hatte, erklärte er den kulinarischen Schlemmerabend offiziell für eröffnet.

Serviert wurde an unterschiedlichen Verköstigungsständen bis spät in die Nacht Köstlichkeiten aus aller Welt. Fleisch- und Wurstspezialitäten, delikate Meeresfrüchte, Pasta, Käse, frisches Obst, eine Auswahl an köstlichem Kuchengebäck, raffinierte Cocktails, Wein, Saft und eine große Auswahl an weiteren Spezialitäten, wohin das Auge auch sah. Während sich eine Menschentraube um die amtierende Bayerische Kartoffelkönigin Marina Heigl aus Karlshuld bildete und sich von ihrer "Königliche Hoheit" Fragen zu den verschiedenen Kartoffelsorten beantworten ließ, lobte eine Gruppe Besucher: "Die Vielfalt an Köstlichkeiten aller Geschmacksrichtungen ist enorm. Hier kann ich mir Gerichte wie das köstliche Angus-Rind, den wunderbaren Lachs oder einige der vielen Käsesorten schmecken lassen, für die ich sonst keine Gelegenheit zum Probieren habe".

Entlang der Schlemmermeile erfreuten weitere Kostproben unterschiedlicher Hersteller die Besucher. Überall fanden sich fröhliche Menschen zusammen oder saßen entspannt mit der Familie, Freunden oder Bekannten für einen gemütlichen Plausch an den Tischen, die Teller bestückt mit ausgewählten Häppchen. Es wurde über neue Anregungen gefachsimpelt und raffinierte Ideen für die eigene Speisekarte eingeholt.

Auch Bernd Seng (Geschäftsführer Marktkauf Südbayern) mit seiner Gattin Anna-Maria sowie der frühere Gersthofer Marktleiter und in Lützelburg wohnende René Schönherr (jetzt Marktleitung Marktkauf Unterföhring) schauten vorbei. Bei bester Stimmung genossen auch sie die bunte Vielfalt an kulinarischen Köstlichkeiten und mischten sich fröhlich unter die weiteren Gäste.

Für das gute Gelingen trug vor allem auch das Marktkauf-Team um Tarkan Güngör bei. "Meine 55 Mitarbeiter haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um die Vielfalt an regionalen, nationalen und internationalen Herrlichkeiten so appetitlich angerichtet zu präsentieren", hob der Geschäftsleiter lobend hervor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.