BRK unterstützt bei Großbrand in Welden

Der Fachdienst TuS vor ihrem LKW und Anhänger.
Am Mittwochabend brach im Sägewerk in Welden ein Feuer aus. Etwa 200 Feuerwehrkräfte bekämpften stundenlang das Feuer. Die Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit Augsburg-Land (SEG TuS) wurde um kurz vor sieben alarmiert, um die Betreuungsdienste aus Diedorf und Meitingen zu unterstützen. Sechs ehrenamtliche Mitglieder des Fachdienstes kamen auf schnellstem Weg zum Rot-Kreuz Haus nach Gersthofen, beluden den Anhänger mit Material, dass von der Einsatzleitung gefordert wurde und fuhren zur Unglücksstelle. Dort angekommen, stellten sie die Stromversorgung für die Verpflegungsstelle her. Und leuchteten den dafür genutzten Parkplatz mit ihrem Powermoon aus. In den folgenden fünf Stunden kümmerten sich die SEG-Mitglieder um den reibungslosen Betriebs des Stromaggregats, erledigten kleinere Unterstützungsarbeiten und stellten die Bierzeltgarnituren auf, dass die Feuerwehrkräfte eine Pause machen konnten um zu Essen. Die SEG blieb bis zum Ende des Einsatzes vor Ort, obwohl alle am nächsten Morgen wieder arbeiten mussten.
Die Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit, des Kreisverbandes Augsburg-Land, ist ein moderner Fachdienst für Technik- und Sicherheitsfragen, der für interne und externe Angelegenheiten gerne als kompetenter Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung steht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.