Ein Tag voller Musik in Gersthofen

"Schwäbische Musikanten" Fotos: pm
 
"Jugge"


Die vier Gersthofer Musikvereine, die in der Interessensgemeinschaft zusammenarbeiten, werden das Bezirksmusikfest des Bezirks 15 Augsburg im Allgäu-Schwäbischen Musikbund (ASM) in Gersthofen ausrichten am Sonntag, 8. Oktober 2017. Die Veranstaltung ist in die Kirchweih eingebunden und deshalb im Festzelt.

Es beginnt um 10 Uhr mit dem Festgottesdienst im Festzelt. Nach dem Frühschoppen und der Möglichkeit zum Mittagessen findet um 13 Uhr ein Gemeinschaftschor am Rathausplatz statt, bevor um 14 Uhr der Festumzug zurück zum Festplatz startet.

Die vier Musikvereine

Mit dabei sind die "Schwäbischen Musikanten
" aus Gersthofen deren Stilrichtung "mal zünftig, mal modern", seit jeher sind. Ob Polka, Unterhaltungs- oder Big-Band Musik, die Schwäbischen Musikanten haben für beinahe jeden Musikgeschmack etwas in ihrem Repertoire. Seit 2016 ist Leonardo Dianori der musikalische Leiter des Orchesters.

Die "Gersthofer Blasharmoniker
" waren einstmals ausgewachsene Bläserbuben, die sich nicht entschließen konnten, bei einer der bestehenden Gersthofer Musikkapellen mitzuspielen. Also gründeten sie 1990 kurzerhand unter der Leitung von Ulrich Fischer die "Gersthofer Blasharmoniker".

Die Gersthofer Blasharmoniker sind mittlerweile ein Orchester mit mehr als 70 Musikern. Neben einer Vielzahl unterschiedlicher Auftritte, präsentieren sie sich zweimal im Jahr in voller Klanggewalt bei ihrer Serenade im Nogentpark sowie dem Jahreskonzert in der Stadthalle. Auch bei Festen der Stadt Gersthofen sind sie anzutreffen, beispielsweise beim "Klingenden Gersthofen" oder der Maibaumfeier in der Stiftersiedlung.

Gute Beziehungen der Ensemblemitglieder zu internationalen Vereinen oder Partnerorchestern haben mittlerweile schon viele Auslandsgastspiel ermöglicht. So führten sie Konzertreisen unter anderem nach Russland, Namibia, China und Brasilien.

Das musikalische Spektrum reicht von konzertanter Blasmusik mit überwiegend Originalkompositionen für Blasorchester über gehobene Unterhaltungsmusik (Filmmusik, Musicals, Rock) bis hin zu Swing, Jazz und Dixie.

Das JUGGE - Jugendorchester Gersthofen "Schwäbische Bläserbuben
e.V" ist eine starke Gemeinschaft und ein wesentlicher Bestandteil im Vereinsleben der Stadt Gersthofen als "Stadt der Musik".

Junge Menschen sollen arbeiten und die Möglichkeit haben, sich in der Welt der Musik zurechtzufinden und Freude am Musizieren und an der Begegnung zu haben. Durch die unzähligen Konzertreisen innerhalb und außerhalb Europas möchten wir die interkulturelle Kompetenz unserer Kinder und Jugendlichen fördern und ausbauen.

Das "Schwäbische Bläserbuben" ist eine ein wesentlicher Bestandteil im Vereinsleben der Stadt Gersthofen als "Stadt der Musik". Es gibt jungen Menschen die Möglichkeit, sich in der Welt der Musik zurechtzufinden und Freude am Musizieren und an der Begegnung mit anderen Musikern zu haben. Durch die unzähligen Konzertreisen innerhalb und außerhalb Europas soll die interkulturelle Kompetenz von Kindern und Jugendlichen gefördert und ausgebaut werden. Das Jugendorchester "Jugge" mit seinen mehr als 100 Musikern existiert seit 62 Jahren als reines Jugendorchester, es hat kein Erwachsenenorchester im Hintergrund. Seit jeher haben sie sich der konzertanten und modernen Blasmusik verschrieben. All die Jugendlichen werden von hochqualifizierten studierten Musiklehrern betreut und ausgebildet.

Vor 67 Jahren - also 1950 - wurde die "Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Gersthofen" gegründet: Im Rahmen der 1000-Jahrfeier Gersthofens mit Stadterhebung (1969) erhielt sie ihren heutigen Namen "Stadtkapelle Gersthofen
". Wie ihr Namen aussagt, sieht sich die Stadtkapelle als diejenige musikalische Gruppierung, die wie keine andere dafür steht, das öffentliche Leben der Stadt Gersthofen und der örtlichen Kirchengemeinden durch das Jahr bei Festen mit traditioneller Blasmusik zu begleiten. Zusätzlich stellt sich das Orchester aber auch in den Frühlings- und Kirchenkonzerten den Herausforderungen konzertanter Blasmusik. (pm/leo)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.