Finja Wech ist beste Vorleserin

Die International School Augsburg (ISA) in Gersthofen durfte im Rahmen ihres zehnjährigen Bestehens den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels ausrichten. Dazu empfing sie neun Schüler aus dem Landkreis Augsburg-Ost.

Jeder Teilnehmer las zunächst einen Text aus einem selbst gewählten Buch. Das Publikum bekam auf diese Weise eine Kostprobe verschiedenster Jugendromane neueren und älteren Datums. Dabei konnte es sehr unterschiedliche und durchweg lebhaft vorgetragene Textausschnitte genießen.

Fünfköpfige Jury

In der zweiten Runde mussten die Teilnehmer des Kreisentscheids eine unbekannte Textstelle vorlesen. Danach zog sich die fünfköpfige Jury zur Beratung zurück. Ingrid Gölitz von der Stadtbibliothek Gersthofen verkündete schließlich den Namen der Gewinnerin: Finja Wech.
Die Schülerin aus dem Paul-Klee-Gymnasium hatte mit ihrem Vortrag rundum überzeugt. Sie darf nun am Mittwoch, 13. April, beim Bezirksentscheid antreten. (pm/spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.