Frisch und knackig

„Schloss Anderswelt“ heißt das Programm 2016 der Gersthofer Lechana-Nachwuchsgruppe Little Magic’s. Foto: Siegfried P. Rupprecht
 
Das Kinder-Prinzenpaar der Little Magic’s: Julia II. und Niklas I. Foto: Siegfried P. Rupprecht

Die Faschingsgesellschaft Lechana legte wieder einen herausragenden und zugleich fulminanten Start in die Faschingssaison hin. Beim Inthronisationsball in der ausverkauften TSV-Turnhalle an der Sportallee versprühten die Aktiven nicht nur gute Stimmung und Laune. Sie präsentierten auch eine mitreißende und hochprofessionelle Tanzshow.

Stand die fünfte Jahreszeit 2015 bei der Lechana noch unter dem Motto „Abenteuerland“, so reiste die engagierte Truppe diesmal ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Unter dem Slogan „New York City – Here We Come“ entführten Fünkchen und Elfer in die Wall Street und auf den Broadway. Vor der beeindruckenden Skyline der Weltmetropole lieferte die Gruppe eine atemberaubende Show auf der Bühne ab.
Die von Hofballettmeisterin Marion Maisa zusammengestellte Choreografie überzeugte dadurch, dass sich heiße musikalische Rhythmen und akrobatische Elemente gegenseitig geschickt und harmonisch aufbauten. So entstand eine rasante und homogene Einheit. Auffallend war einmal mehr die präzise Präsentation der Tänzer. Alles in allem zündeten die Mädels und Jungs in ihren sexy Kostümen ein brillantes Feuerwerk, das Charme, Pep und Elan beinhaltete. Der begeisterte Applaus der Ballbesucher und die gellenden Rufe nach „Zugabe“ war der Lohn dafür. In dieses stimmungsvolle Bild reihte sich die souveräne Moderation von Hofmarschall Thomas Liebert ein.

Geldbad in der gut gefüllten Stadtkasse

Gefeiert wurde aber auch das Prinzenpaar. Bürgermeister Michael Wörle überreichte den Stadtschlüssel an die Regenten der fünften Jahreszeit, Eva II. und Florian I. Die Tollitäten erteilten in ihrer Proklamation – wieder augenzwinkernd von Oliver Reiser und Reinhold Dempf verfasst – gleich eine Reihe von Verfügungen und Erlässe. So wird bis zum Faschingskehraus der Stadtpark in „Central Park“ umbenannt und im „Gersthofer Loch“, dem sogenannten Ground Zero, das Rockefeller-Center gebaut. „In den dortigen Geldspeicher kommt die gut gefüllte Stadtkasse“, so die Prinzessin. „Bürgermeister Michael Wörle darf dann - täglich verkleidet als Dagobert Duck - mit allen Aktiven der Lechana ein Geldbad nehmen.“
Auch die Stifter-Siedlung bekam ihr Fett ab. „Einst war die New Yorker Bronx als sozialer Brennpunkt bekannt“, meinte der Prinz. Heute werde sie nur noch als „Schlafstadt“ für Manhattan bezeichnet. „Wir erkennen hier eindeutige Parallelen zur Stifter-Siedlung. Deshalb verfügen wir die Umbennung in ,Gersthofer Bronx‘.“

Geister, Fledermäuse und Vampire

Aber auch die Little Magic’s - die heuer ihr 20-jähriges Bestehen feiern - legten sich beim Inthronisationsball mächtig ins Zeug. Im letzten Fasching hatten die Lechana-Nachwuchsnarren mit einem „Planetenexpress“ Sonne, Mond und Sterne erkundet. Diesmal blieben sie auf dem Boden.
In ihrem Programm „Schloss Anderswelt“ wirbelten Geister, Fledermäuse, Spinnen und Vampire über die Bühne, um der edlen Prinzessin, ihrem coolen Prinzen und der Prinzengang ihre spezielle Aufwartung zu machen. Dabei waberten immer wieder dichte Nebelschwaden auf. So wurde ein fast mystischer Rahmen um die tanzfreudigen Stubengirls und das Kinder-Prinzenpaar Julia II. und Niklas I. geschaffen.
Dabei überwand die Choreografie geschickt die Gegensätze auf dem Schloss. Mit flotten Tänzen und knalliger Musik wurde die Nacht zum Tag gemacht.
Verantwortlich für das Programm waren Danja Walter und Ines Döllinger. Die beiden Choreografinnen hatten eine abwechslungsreiche Darbietung einstudiert, die unterstrichen wurde mit liebvollen Gags und dem einen und anderen tänzerischen Highlight. Auch hier führte ein Aktiver charmant durchs Bühnengeschehen: Hofmarschall Sebastian Pfiffner.
Wie hatte Lechana-Präsident Jürgen Centmeier bei der Eröffnung des Balls gesagt: „Wenn es uns gelingt, dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, dann haben wir alles richtig gemacht.“ Der Lechana gelang viel mehr: Sie vermittelte Freude, Spaß und Kurzweil!
Von Siegfried P. Rupprecht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.