Gersthofer Musiker spielen für die gute Sache

Pfarrer Ralf Gössl und Dekan Stefan Blumtritt tragen besinnliche Texte vor
Kopf und Herz des Publikums waren angesprochen beim Benefizkonzert 2017 des Jugendorchesters und der Stadtkapelle Gersthofen am vergangenen Sonntag in der Stadthalle. Besinnliche Texte luden dazu ein, den tieferen Sinn von Weihnachten zu betrachten; und eine große Bandbreite an Musikstücken umrahmte die Wortbeiträge niveauvoll und ansprechend. Der Reinerlös des großen Gemeinschaftskonzertes ging zu gleichen Teilen an den Hilfsfonds der Stadt Gersthofen „Hilfe in Not“, das Projekt „Musiktherapie für Frühchen“ des Josefinums Augsburg sowie an das Projekt „Anruf nach München“ des Kreisjugendrings Augsburg- Land.

Umrahmt von zwei heiteren und schwungvollen Musikstücken des B-Orchesters stellte der erste Vorsitzende der Stadtkapelle Gersthofen, Herr Dr. Rainer Schaller, in seinen einleitenden Worten vor allem die Arbeit der drei wohltätigen Projekte in den Mittelpunkt und stimmte auf einen unterhaltsamen und sinnigen Spätnachmittag ein. Dem trugen sowohl die beteiligten Musiker Rechnung als auch Pfarrer Ralf Gössl von St. Jakobus und Dekan Stefan Blumtritt von der Evangelischen Bekenntniskirche. Tiefschürfende Texte forderten dazu auf Platz zu machen für das echte und eigentliche Weihnachten und dafür zu sorgen, dass prächtige Krippen und weihnachtlicher Schmuck uns nicht vom Kern des Festes ablenken.

Die Musikstücke der Stadtkappelle mit ihrem Dirigenten Bernhard Hoffmann und des A-Orchesters unter der musikalischen Leitung von Maximilian Hosemann zeichneten diese innere Reise nach. Nach den schwungvollen Rhythmen der Stadtkapelle wie z.B. dem Swing Medley „Glenn Miller in Concert“ präsentierte das Jugendorchester u.a. mit „Heaven‘s Light“ Stücke, in denen immer mehr ein zartes, nachdenkliches Element in den Vordergrund trat. Am Schluss bedankte sich der erste Vorsitzendes des Jugendorchesters, Herr Andreas Landau, herzlich bei den begeisterten Zuhörern.

Nach langjähriger Tradition mündete das große Gemeinschaftskonzert in ein von allen Musikern auf der Bühne und dem Publikum gemeinsam gespieltes und gesungenes „O du fröhliche“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.