Jugendorchester mit neuer Führung

Achim Liberta (links) machte beim Jugendorchester Gersthofen Schwäbische Bläserbuben an der Führungsspitze Platz für Andreas Landau. Foto: privat

Das Jugendorchester Gersthofen Schwäbische Bläserbuben hat ein neue Führungsspitze: Achim Liberta gab bei der Mitgliederversammlung seinen Posten an Andreas Landau ab.

15 Jahre lang leitete Achim Liberta die Geschicke des Vereins. Nun stellte er sich nicht mehr zur Kandidatur. Liberta habe während seiner Zeit als Vorsitzender vorbildliches Engagement vorgelebt, hieß es aus den Reihen des Klangkörpers. Er wurde von der Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.
Sein Nachfolger Andreas Landau wurde ohne Gegenstimme ins Amt gewählt. Der begeisterte Musiker, der seine Wurzeln bei den Schwäbischen Bläserbuben hat, kennt den Orchesterbetrieb sowohl von innen als auch außen.
Unverändert blieb das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Hier fungiert weiterhin Walter Hochmuth.

Musiker reisen nach Brasilien

Der neue Vereinschef hat nach eigenen Angaben viel vor für die nächsten Jahre. Als Beispiel dafür nannte er eine weitere Auslandsreise des Orchesters. Sie führt im August nach Brasilien.
Als Jugendvertreter wurden weiter Pia Landau und Sven Stawinoga in ihren Ämtern bestätigt. Sie vertreten somit die Belange der Jugendlichen.
Ehrungen standen bei der Mitgliederversammlung ebenfalls auf dem Programm. Für zehnjährige Mitgliedschaft im Verein wurden Jonathan Bock, Tobias Butorak, Florian Nann, Sarah Pallini, Hanna Rothmund und Franziska Steichele geehrt. (pm/spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.