Neu angekommen: Pater Georg

Die Pfarreiengemeinschaft Gersthofen hat mit Pater Georg Varghees Thekkevettathu seit einiger Zeit ein neues Gesicht. Er sei als Kaplan zur Einarbeitung hier, so Stadtpfarrer Ralf Gössl. Schwerpunkt besitzt bei Pater Georg auch die Erlernung der deutschen Sprache und das bessere Kennenlernen des pastoralen Lebens in Deutschland.

Der Pater stammt aus Kerala in Indien. In der dortigen Region leben rund eine Million Christen. Geboren wurde er 1976. Mit 15 Jahren ist er in den „Orden von der Nachfolge Christi“ (OIC), in Indien besser als „Bethany Ashram“ bekannt, eingetreten. Er studierte in einem päpstlichen Seminar in Pune im indischen Bundesstaat Maharashtra Philosophie und Theologie. Im November 2005 wurde er zum Priester geweiht.

Herzliche Aufnahme

Pater Georg arbeitete zunächst fünf Jahre in Gujarath als Schuldirektor und Pfarrer, danach vier Jahre lang in Kerala als Schulleiter, Waisenhausdirektor und Pfarrer. Im August 2015 kam er nach Deutschland.
In Gersthofen sei er sehr herzlich aufgenommen worden, betont der Geistliche. Er freue sich auf das Leben mit der Bevölkerung und auf „die gemeinsame Arbeit im Hause des Herrn“. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.