Römerorden für Leslie Mandoki

Leslie Mandoki (Bild) erhält im Rahmen einer Galaveranstaltung in der Gersthofer Stadthalle den UOK-Römerorden 2016 verliehen. Foto: pm

Die Faschingsvereinigung „Under oiner Kapp“ (UOK) verleiht am Samstag, 27. Februar, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Gersthofen zum zehnten Mal den UOK-Römerorden. Die Auszeichnung, die mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro verbunden ist, geht heuer an Leslie Mandoki. Moderiert wird die Gala von Marion Buk-Kluger.

Den Römerorden erhalten Persönlichkeiten, die sich sozial in besonderem Maße verdient gemacht haben. Im letzten Jahr bekam den Preis der Kabarettist Christian Springer. Aus seiner Feder entstammt die Figur des „Fonsi“. Als Kassenwart von Schloss Neuschwanstein gehören eine blaue Kassiereruniform und Aktentasche zu seinen Markenzeichen. Der Künstler fährt seit Dezember 2011 regelmäßig in den Libanon und nach Jordanien, um dort den syrischen Flüchtlingen, aber auch den Einheimischen zu helfen.

Dutzende von Alben eingespielt

Heuer nimmt den Römerorden der Musiker und Musikproduzent Leslie Mandoki entgegen. Er arbeitete unter anderem für und mit Engelbert, Joshua Kadison, Phil Collins, den No Angels, Jennifer Rush und Lionel Richie.
Leslie Mandoki sang einst mit der heute legendären Band „Dschingis Khan" für Deutschland beim Eurovision Song Contest. Dort belegte er 1979 den vierten Platz. Anschließend brachte er Dutzende Platten heraus.
Der 63-Jährige ist Initiator des Projekts „Soulmates“ mit Stars wie Ian Anderson (Jethro Tull), Jack Bruce (Cream), Chris Thompson (Manfred Mann’s Earth Band), Nik Kershaw, Al Di Meola, Paul Simon, Chaka Khan und Eric Burdon.
Mittlerweile gibt es von diesem Musikprojekt zehn Alben.

Charlie-Award-Preisträger

Mandoki floh 1975 aus seiner damals kommunistischen Heimat Ungarn, um – wie er einmal sagte – „mit meinen musikalischen Vorbildern Musik zu machen“. Das ist ihm gelungen. Er wurde zu einem der erfolgreichsten Popmusiker. 2013 wurde er für seinen Einsatz um die deutsch-ungarischen Beziehungen und sein künstlerisches Schaffen als Musiker und Produzent mit dem Charlie-Award geehrt. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.