Vom Ballon zum Luftschiff

Jürgen Bleibler vom Zeppelin Museum Friedrichshafen referiert am Dienstag, 24. Mai, im Ballonmuseum Gersthofen zum Thema „Ingenieure, Erfinder und Phantasten - Vom Ballon zum Lenkbaren Luftschiff“. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Der Referent erinnert unter anderem an das Jahr 1783. Damals stiegen in Frankreich erstmals Menschen mit Ballonen in die Luft. Fortschritte in Wissenschaft und Technik ermöglichten im 19. Jahrhundert die Weiterentwicklung des Ballons zum lenkbaren Luftschiff. Pläne für dessen militärische Nutzung spielten von Anfang an die Hauptrolle.
In den 1890er-Jahren gaben verbesserte Motoren und die Verwendung von Aluminium dem Luftschiffbau neue Impulse. 1891 plante Graf Zeppelin ein großes Luftschiff mit einem starren Gerippe für lange Strecken und hohe Nutzlasten. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.