Augsburger Straße wird teilsaniert

Die Augsburger Straße (Bild) zwischen der Kreuzung Feldstraße und Ziegeleistraße erhält 2017 einen neuen Fahrbahnbelag. Foto: Siegfried p. Rupprecht

Die Stadt Gersthofen plant im Jahr 2017 die Augsburger Straße zwischen der Kreuzung Feldstraße und der Kreuzung Ziegeleistraße zu sanieren. Die Mitglieder des Bauausschusses gaben dazu nun den Vorentwurf und damit die Leistungsphase 2 der Straßensanierung frei. Zugleich beauftragten sie die Verwaltung, die weitere Planung voranzutreiben.

Die Planungen in dieser Phase sehen nur die Erneuerung des Fahrbahnbelags vor. Auf Grund der vorhandenen Schadensbilder sind örtlich die Binder- beziehungsweise die Tragschicht zu erneuern. Nicht davon betroffen sind die Gehwege.

Keine Straßenausbaubeiträge

Für die Anlieger gibt es dazu eine gute Nachricht. Nach derzeitiger Planung fallen keine Straßenausbaubeiträge an.
Die Kostenschätzung der Straßensanierung beläuft sich auf rund 505.000 Euro brutto. Die Planungskosten sind im Haushalt bereits berücksichtigt.
Geplant sind in diesem Zusammenhang auch der barrierefreie Ausbau der Haltestellen Ziegeleistraße und St. Emmeram. Diese Planung wird nach der jetzigen Freigabe der Straßensanierung erarbeitet. Der Bauausschuss erhält sie dann gesondert zur Abstimmung vorgelegt. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.