Gersthofen trauert um Altstadträtin Brigitte Hahnel

Der CSU-Ortsverband trauert um die frühere Stadträtin Brigitte Hahnel. Sie war Mitglied des Stadtrates von 1978 bis 1996.
Mit Brigitte Hahnel verdoppelte sich ab 1978 der Frauenanteil im Stadtrat von eins auf zwei. Bis 1978 war Ortrud von Willert, die Brigitte Hahnel für die Kommunalpolitik interessierte und schließlich auch für eine Stadtratskandidatur gewinnen konnte, noch einzige Stadträtin.

„Ich dachte anfangs nur, wie komme ich hier schnell wieder raus“, gestand Brigitte Hahnel bei der Verleihung des Goldenen Ehrenringes. Dennoch blieb sie bei aller Skepsis bei der Stange und investierte dann schließlich insgesamt 18 Jahre lang Zeit und Energie für ihre erfolgreiche Stadtratstätigkeit.

Hahnel wirkt 18 Jahre lang als Ehrenamtliche Referentin für „Öffentliche Anlagen, Friedhöfe, Kirchen“ im Stadtrat mit.

Diesbezüglich zeigte sie ein sehr starkes Engagement beim Neubau des Gersthofer Friedhofgebäudes.
Als selbstbewusste Frau stand sie auch „ihren Mann“ gleich von Anfang an als Mitglied in dem bis dahin als Männerdomäne geltenden „Bau- und Planungsausschuss“.

Brigitte Hahnel als herausragende Persönlichkeit charakterisiert

„Du warst manchmal die einzige, die sich traute auch einem Bürgermeister die Meinung sehr deutlich zu sagen. Du bist immer standhaft geblieben, wenn du dir eine Meinung gebildet hattest, bist nie umgefallen. Du hast Scheinheiligkeit und Eigennutz verabscheut. Geradlinigkeit, Ehrlichkeit, klare Worte – das sind deine Eigenschaften, die dich auszeichnen“, wurde sie anlässlich ihres Ausscheidens im Jahr 1996 bei ihrer Verabschiedung in der CSU-Fraktion gewürdigt.

Brigitte Hahnel erhielt den Goldenen Ehrenring der Stadt Gersthofen im Jahr 1993 und per Beschluss des Stadtrates vom 27.03.1996 auch die Ehrenbezeichnung „Altstadtrat“ verliehen.
Mit dem Namen Brigitte Hahnel verbinden sich auch beispielhaftes Engagement als Mitglied der CSU-Ortsvorstandschaft und tatkräftiges Mitwirken in der Frauen Union.
Der CSU-Ortsverband Gersthofen wird sich immer dankbar an Brigitte Hahnel erinnern.

Karl-Heinz Wagner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.