"Wir lassen uns nicht unterkriegen"

Gastgeber und Bürgermeister Jean-François Dardenne (Zweiter von rechts) legte zusammen mit Gersthofens Bürgermeister Michael Wörle (rechts) den Kranz aus Gersthofen nieder. Foto: Stadt Gersthofen

Eine Delegation aus Gersthofen besucht die französische Schwesterstadt Nogent-sur-Oise.

Auf Einladung des Bürgermeisters Jean-François Dardenne nahm in der französischen Schwesterstadt Nogent-sur-Oise eine Delegation aus Gersthofen beim „Bal de la Soupé“ teil. Dabei zeigten Gersthofens Rathauschef Michael Wörle, dritter Bürgermeister Reinhold Dempf, Kulturamtsleiter Helmut Gieber sowie die Vorsitzenden des Nogent-Vereins, Michael Fendt und Gertrud Birle, zusammen mit ihren Partnern nach den Terroranschlägen in Paris die Verbundenheit der beiden Städte in der für Frankreich schweren Zeit.
„Mut über Grenzen hinweg“
In seiner Rede anlässlich des offiziellen Empfangs im Rathaus in Nogent-sur-Oise und bei der anschließenden Kranzniederlegung am Denkmal betonte Bürgermeister Michael Wörle, dass „wir uns nicht unterkriegen lassen“. „Wir verlieren nicht den Mut und das Engagement für Freundschaften über die Grenzen hinweg“, so Wörle weiter. Frieden sei nur möglich, wenn er von einzelnen Menschen aktiv gelebt wird. (pm/spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.