Fünfter Platz bei der "Schwäbischen"

Die U20-Volleyballerinnen des TSV Gersthofen: (hinten von links) Sabine Häubl, Nicole Blaimer, Rebecca Listle, Andrea Schaflitzel und Verena Hadwiger sowie (vorne von links) Flora Stamm, Stefanie Wiedemann, Franziska Schmidt und Laura Geßlein. Es fehlen Denise Wieser und Anna Brucklachner. Foto: privat

Die U20-Volleyball-Mädels des TSV Gersthofen qualifizierten sich als Zweitplatzierter der Bezirksliga für die Schwäbischen Meisterschaften in Sonthofen. Dort erreichten sie im Platzierungsspiel gegen den SV Marxheim einen souveränen fünften Rang.

Dabei sah es anfangs gar nicht so rosig für die Vollyballerinnen aus. In der Vorrunde starteten sie gegen den SV Mauerstetten. Dieses Spiel verschliefen sie komplett. Und so verloren sie das Match schnell und gerecht mit 11:25 und 8:25.
Mit mehr Motivation ging das Gersthofer Team in die Begegnung mit dem FSV Marktoffingen. Es zeigte mitunter gute Aufschläge und Angriffe. Doch dies allein reichte nicht zum Sieg. Der TSV gab das Spiel mit 10:25 und 17:25 ab.
Nicht anstrengen mussten sich die Gersthoferinnen im dritten Gruppenspiel. Der SC Tapfheim sagte das Spiel kurzfristig ab. So wurde das Match mit einem 2:0-Sieg für Gersthofen gewertet.

Viel Kampfgeist

Damit traf der TSV als Drittplatzierter der Vorrunde im Platzierungsspiel um den fünften Platz auf den SV Marxheim. Hier entwickelten die Gersthoferinnen viel Kampfgeist und Mannschaftsgeschlossenheit. Dies wurde schließlich belohnt. Der TSV ging mit 25:17 und 25:21 als Sieger vom Platz.
Das bedeutete letztlich einen hervorragenden fünften Platz bei den Schwäbischen Meisterschaften 2016. Ein Erfolg, mit dem die Mannschaft rundum zufrieden war. (losi/spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.