Gersthofen 3 geht mit weiser Weste in die Weihnachtspause

Ass, Ass, Ass!

Volleyball: Auch an ihrem vierten Spieltag behielten die Gersthoferinnen ihre weise Weste an und überwintern ungeschlagen auf Platz eins der Kreisklasse Mitte. Das Spiel gegen Gastgeber FC Affing 2 wurde zwar auf das neue Jahr verschoben, aber gegen TSV Hollenbach gewannen sie klar und deutlich mit 3:0 und sichern sich weitere drei Punkte.

Mit einer starken Leistung starteten die Gersthoferinnen in das Spiel gegen Hollenbach. Die Annahme der souveränen Aufschläge von Zuspielerin Theresa Schmidt bereiteten den Gegnerinnen regelrecht Probleme. Gersthofen ging mit 12:2 in Führung und ließen bis zum 19:9 nichts anbrennen. Eine Phase der Unkonzentriertheit auf Gersthofens Seite nutzten die Hollenbacher dann aus um zu Punkten. Aber schließlich besannen sich die Gersthoferinnen nochmal und gewannen mit 25:18.

Auch der zweite und dritte Satz zeigte nicht die Bestleistung der Gersthofer Mädels. Die beiden Sätze gestalteten sich zwischenzeitlich sehr ausgeglichen. Druckvolle Aufschläge von Zuspielerin Simone Loracher sorgten für einen kleinen Vorsprung zum 12:6. Gersthofen tat sich schwer gezielte Angriffe und Lobs in die Abwehrlücken der Gegner zu setzen. Hollenbach holte fast jeden Ball. Trotzdem gaben die Gersthoferinnen alles und machten am Ende die wichtigen Punkte im Angriff durch Anna Brucklachner und Rebecca Listle. Beide Sätze endeten jeweils mit 25:15 und das Spiel mit 3:0.

Mit drei Punkten fuhren sie nach Hause und gehen mit weiser Weste erst einmal in die verdiente Weihnachtspause.

Der FC Affing 2 gewann das erste Spiel souverän gegen TSV Hollenbach mit 3:0.

TSV Gersthofen 3: Brucklachner, Foizik, Gistel, Listle, Loracher, Lüttringhaus, Schmidt, Wöster, Zerle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.