Gersthofer Volleyballerinnen starten mit weißer Weste erfolgreich in die neue Saison

Volleyball: Die Gersthofer Bezirksliga-Volleyballerinnen starteten am Samstag, 08.10.2016, mit weißer Weste in die neue Saison und verbuchten gegen die DJK Augsburg-Hochzoll und den VfL Buchloe jeweils einen 3:0-Sieg.

Los ging es um 14:30 Uhr in der neuen Turnhalle der Mittelschule in Gersthofen gegen die DJK Augsburg-Hochzoll. Motiviert legten die Gastgeberinnen los und kontrollierten den Satz von Beginn an. Vor allem in der Annahme, bei der es in der Pokalrunde noch erhebliche Mängel gab, zeigten sich die Mädchen konzentriert und der Satz endete hochverdient mit 25:21.

Im zweiten Satz wurde Hochzoll ein wenig stärker und im Gersthofer Spiel schlichen sich vermehrt Fehler ein. Trotz allem behielten die TSV-lerinnen die Nerven und gewannen auch diesen Satz mit 25:18, nicht zuletzt durch eine Aufschlagserie von Zuspielerin Kathrin Klink.

Danach zeigte sich ein ähnliches Bild. Gersthofen führte zwar den gesamten Satz hindurch, ließ die Gäste aber immer wieder herankommen. Am Ende verbuchten sie den Satz mit 25:21 und das Spiel mit 3:0 für sich.

Im zweiten Spiel kämpfte das Team gegen einen altbekannten Gegner, den VfL Buchloe. In den letzten Wochen trafen sie häufig auf Turnieren und in der Pokalrunde aufeinander und Gersthofen hatte immer wieder Probleme sich durchzusetzen.

Im ersten Satz hatten die Gersthoferinnen dieses Mal wenig Mühe und gewannen nach 21 Minuten mit 25:18.

Das Blatt wendete sich jedoch im zweiten Satz. Da sich vermehrt Unkonzentriertheiten einschlichen, übernahm Buchloe Mitte des Satzes kurz die Führung. Und obwohl Gersthofen eine Schippe zulegte und bis zum 23:20 vorne lag, wurde es zum Schluss noch einmal richtig spannend. Gersthofen wehrte beim 23:24 den Satzball für Buchloe ab und sicherte sich Dank einer hervorragenden Abwehrleistung von Libera Anita Klostermeir den Satz mit 26:24.

Im letzten Satz lief Gersthofen ein wenig hinterher, vor allem Fehler im Aufschlag und Angriff kosteten wertvolle Punkte. Erst beim Stand von 19:20 schien ihr Kampfgeist wieder erweckt zu sein und mit klugen Spielzügen endete der Satz mit 25:22 für Gersthofen.

Gersthofen schiebt sich damit hinter Buchloe an den zweiten Tabellenplatz, wobei Buchloe zwei Spiele mehr auf dem Konto hat. Weiter geht’s für Gersthofen erst wieder am 12.11.2016 mit dem nächsten Heimspieltag.

TSV Gersthofen: Blaimer, Dietz, Junghans, Klink, Klostermeir, Steinherr, Steppich, Thöle, Weigl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.