Sieg und Niederlage für Volleyballer

Volleyball: SG Gersthofen Biberbach kehrt mit drei Punkten im Gepäck nach Hause zurück.

Am dritten Spieltag, 19.11.2016. durfte die SG Gersthofen-Biberbach bereits zum zweiten Mal gegen Mering 2 antreten. Der erste Satz gestaltete sich bis zum 20:18 recht offen. Doch mit einer guten Antwort auf einen Angriffsversuch von Mering wurde die Moral der Meringer gebrochen. Im Anschluss wurde der Satz mit 25:21 nach Hause gebracht. Satz zwei verlief folglich recht einseitig und die SG gewann mit 25:13 klar und deutlich. Im dritten Satz gaben die Meringer noch einmal alles und kamen gegen Ende des Satzes an den Punktestand der TSV-ler heran, da die Angriffe der SG nicht ihr gewünschtes Ziel fanden. Am Ende hieß es beim 25:22 aber 3:0 für die SG Gersthofen Biberbach.

Im Spiel gegen Donauwörth waren wir durch fehlende Leistungsträger gezwungen anders aufzustellen. Es zeigte sich, dass der 15-jährige Jonas Küter nicht nur in der Mitte stark ist, sondern durchaus auch auf der Außenposition gefällt. Donauwörth war insgesamt mit 14 Spielern angereist und zeigte an diesem Spieltag zwei Gesichter. Gegen Mering durfte die Jugend heran, gegen die SG schickten sie ihre Topspieler auf das Spielfeld. In Folge hielten die Herren zwar gut mit, doch zu einem Satzgewinn reichte es leider nicht (16:25, 13:25, 12:25).

Insgesamt war die Stimmung nach dem Spieltag sehr gut, da die Mannschaft immer besser in Tritt kommt und starke Entwicklungen zu den letzten Jahren erkennbar sind. Bereits jetzt ist es eine Rekordsaison und den fünften Platz streben die Jungs als Minimalziel an. Um diesem Ziel näher zu kommen, gilt es am kommenden Samstag, 26.11.2016, in Bobingen zumindest Friedberg 4 zu schlagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.