Volleyballmannschaft des TSV Gersthofen: Endstation im Halbfinale

Volleyball: Am Samstag, 24.09.2016, startete die Bezirksliga Volleyballmannschaft des TSV Gersthofen in die neue Saison mit der Landespokal Runde B (Südbayern West).

Am Start waren neben den Gastgeberinnen aus Gersthofen der VfL Buchloe (Bezirksliga), der FC Penzing (Landesliga), der FTM Schwabing (Regionalliga) und die Allgäu Strom Volleys aus Sonthofen (2. Bundesliga).

Das Turnier fand im K.O.-System statt, so dass ein Viertelfinale gespielt wurde, welches per Los auf Gersthofen gegen Buchloe fiel.

Die Gersthoferinnen starteten übernervös in den Tag und fanden zunächst nicht in ihr Spiel hinein. Vor allem die Annahme war katastrophal und erschwerte den Spielaufbau. Ohne nennenswerte Gegenwehr der Gastgeberinnen endete der Satz 17:25 für Buchloe.
Im zweiten Satz kämpften sich die Gersthoferinnen über die starken Aufschläge von Zuspielerin Kathrin Klink ins Spiel und auch die eigene Fehlerquote sank bis kurz vor Ende des Satzes. Danach begannen die Nerven wieder zu flattern und eine Sechs-Punkte-Führung reichte fast nicht aus um den Satz schließlich mit 25:21 für sich zu entscheiden.
Der dritte entscheidende Satz startete wieder gut für die TSV-lerinnen, so dass es beim Seitenwechsel 8:6 für Gersthofen stand. Buchloe kämpfte sich aber noch einmal heran und überholte zum 9:11. Der Nervenkrimi endete aber schließlich mit einem Happy-End für Gersthofen, die denkbar knapp mit 15:13 gewannen und damit im Halbfinale auf Sonthofen trafen.

Gegen die Mannschaft aus der 2. Bundesliga hatte Gersthofen nichts zu verlieren und spielte viel freier auf. Sie erkämpften sich trotz erneut schlechtem Start mit einer guten Mannschaftsleistung den einen oder anderen Punkt. Trotz allem endete das Spiel 13:25 und 11:25 für Sonthofen.
Für die Bezirksligisten war es aber eine interessante Erfahrung, gegen ein um fünf Klassen höher spielendes Team aus der 2. Bundesliga zu spielen.

Das zweite Halbfinale Schwabing gegen Penzing ging mit 2:0 an Schwabing. Im Finale traf wie erwartet Sonthofen auf Schwabing. Das Spiel gewann Sonthofen mit 2:0 und sicherte sich damit den Einzug ins Bayerische Pokalfinale am 25.09.2016 in München.

TSV Gersthofen: Blaimer, Dietz, Dosch, Junghans, Klink, Klostermeir, Steinherr, Steppich, Thöle.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.