Bakterielle Verunreinigung: Trinkwasser-Warnung für Gessertshausen

Das Trinkwasser in einem kleinen Teil des Gessertshauser Trinkwassernetzes weist bakterielle Verunreinigungen auf. Daher hat das Gesundheitsamt eine Abkochanweisung für die gesamte Versorgungszone Deubach (das betrifft die Ortsteile Gessertshausen östlich der Schwarzach, Deubach und Brunnenmühle) erlassen. Die anderen Ortsteile sind nicht betroffen.

Trinkwasser soll nur abgekocht getrunken werden. Es reicht, wenn das Wasser einmalig sprudelnd aufgekocht wird, und dann über zehn Minuten langsam abkühlt. Für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden soll ausschließlich abgekochtes Leitungswasser genommen werden. Für die Toilettenspülung und andere Zwecke kann das Leitungswasser ohne Einschränkungen genutzt werden.

Eine Gesundheitsgefährdung besteht nicht, wenn die genannten Maßnahmen eingehalten werden. Bitte beachten Sie hierzu auch die Hinweise in der örtlichen Presse und eventuelle Mitteilungen über den Rundfunk. Bei Fragen können sich die Bürger auch über das Bürgertelefon der Gemeinde Gessertshausen, Telefon 08238/300-650, informieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.