Alkohol und Drogen: Polizeikontrollen in Untermeitingen

Symbolbild, Christoph Maschke
Am Sonntag, 12. März um 4.30 Uhr, wurde der 27-jährige Fahrer eines VW Tiguan einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Der durchgeführte Test führte laut Polizei zu einem vorläufigen Ergebnis von 1,12 Promille, sodass der Alkoholisierte zu einer Blutentnahme mit zur Polizeiinspektion musste. Das wiederum passte seinem ebenfalls stark alkoholisierten Beifahrer (mit 1,42 Promille) nicht. Wiederholt öffnete er die Türe des Streifenwagens und versuchte die polizeiliche Maßnahme zu stören. Nach mehrmaliger Ankündigung und Androhung musste der Beifahrer gefesselt und in Gewahrsam genommen werden, wobei er die Polizeibeamten mit deftigen Beleidigungen überschüttete. Er wurde in den Polizeiarrest nach Augsburg verbracht.

Eine Stunde später um 5.30 Uhr wurden in der Daimlerstraße ein 18-Jähriger und ein 21-Jähriger, die einen Joint rauchten vor ihrem Pkw angetroffen. Zusätzlich waren beide erheblich alkoholisiert. Durch die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel wurde eine mögliche Fahrt unterbunden. Beide müssen mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Am Sonntagabend um 21 Uhr wurde ein 18-Jähriger einer Verkehrskontrolle in der Lechfelder Straße unterzogen. Die stark veränderten Pupillen ließen auf einen Drogenkonsum schließen. Der durchgeführte Drogenschnelltest vor Ort verlief positiv auf den Konsum von Cannabis. Die angeordnete Blutentnahme wurde anschließend durch einen Arzt auf der Polizeiinspektion durchgeführt. Die Anzeigen gemäß dem Straßenverkehrsgesetz und dem Betäubungsmittelgesetz folgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.