Azubi veruntreut 1200 Euro gegenüber seinem Arbeitgeber

Auszubildender veruntreut Pfandgelder gegenüber seinem Arbeitgeber.
Ein 19-jähriger Auszubildender eines Supermarktes in der Lechfelder Straße in Untermeitingen hat während der letzten zwei Jahre seinen Arbeitgeber hintergangen. Er zahlte sich Pfand regelmäßig manuell selbst aus.

Im Zuge einer Innenrevision stellte die Polizei fest, dass er mittlerweile 1200 Euro veruntreut hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.