In Graben steht ein fremder Mann vor der Terrassentür

Ein Wildfremder stand am Samstagmorgen in Graben auf einer Terrasse. Er fragte, ob er hereinkommen dürfe. (Foto: Christoph Maschke)

Einen ordentlichen Schrecken hat eine Hauseigentümerin in Graben erlebt, als sie am Samstagmorgen um 7 Uhr den Rolladen der Terrassentür hochzog.

Direkt vor der Tür stand ein wildfremder Mann. Schnell rief die Frau nach ihrem Ehemann, der die Tür öffnete und den Fremden ansprach. Der völlig durchnässte Mann fragte, ob er herein kommen dürfe. Nachdem dies verneint wurde, verließ er das Grundstück.
Der Fremde ist laut Polizei zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß. Er hatte kurze, gewellte und dunkle Haare. Er war schlank, trug Jeans und eine schwarze Steppjacke mit Fellkragen. Er hatte keine Tasche oder sonstige Gegenstände bei sich. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.