Totalschaden: Vier Autos sind in einen Unfall bei Graben verwickelt

Trotz der heftigen Anstöße erlitten die acht Insassen in den beteiligten Autos nur leichtere Verletzungen. Sie wurden in den Krankenhäusern in Schwabmünchen, Bobingen und Landsberg versorgt. (Foto: Christoph Maschke)

Zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Autos ist es am Samstag bei Graben gekommen. Der Schaden lag bei 13 000 Euro. Die acht Insassen erlitten leichtere Verletzungen.

Am Samstag gegen 12.55 Uhr fuhr ein 35-jähriger Autofahrer mit seinem Skoda samt Anhänger auf der Kreisstraße von Graben in Richtung Untermeitingen. An der Gemeindegrenze zwischen Graben und Untermeitingen wollte er nach links in einen Feldweg einbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste er bis zum Stillstand abbremsen.
Ein 50-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz, der unmittelbar dahinter fuhr, bremste ebenfalls ab und blieb hinter dem Skoda stehen. Der nachfolgende 66-jährige Fahrer eines Opel erkannte dies jedoch zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Dieser wurde durch den Anstoß wiederum auf den Hänger des Skodafahrers geschoben. Ein 25-jähriger Fahrer eines VW Golf, der hinter dem Opel war, sah, dass es den Opel lupfte und versuchte noch auf die Gegenfahrbahn auszuweichen. Da sich zu dieser Zeit aber Gegenverkehr näherte, konnte er nicht ausweichen und krachte in das Heck des Opels. Der Opel wurde durch den Anprall nach links geschleudert und kam nach etwa 50 Meter im Feld zum Liegen. An allen beteiligten Autos entstand Totalschaden, der Abschleppdienst musste sie allesamt bergen.
Trotz der heftigen Anstöße erlitten die acht Insassen in den beteiligten Autos nur leichtere Verletzungen. Sie wurden in den Krankenhäusern in Schwabmünchen, Bobingen und Landsberg versorgt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 13 000 Euro.
Die Kreisstraße 22 war für die Unfallaufnahme und für die Bergungs- beziehungsweise Rettungsarbeiten für eine Stunde total gesperrt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.