Versuchter Einbruch in Graben: Verräterisches Blut an der Hand

Ein aufmerksamer Bürger hatte gehört, wie jemand eine Fensterscheibe einschlug. (Foto: Christoph Maschke)

Luchsohren hat ein Bürger am Sonntag gegen 22 Uhr in Graben bewiesen. Er hörte wie beim Kindergarten am Via-Claudia-Weg eine Fensterscheibe eingeschlagen wurde und verständigte sofort die Polizei.

Kurz darauf stellte eine Streife der Polizei Schwabmünchen fest, wie jemand versuchte, in den Kindergarten einzubrechen.
Die Beamten entdeckten eine eingeschlagene Scheibe mit Blutspuren, außerdem Hebelspuren. Die Fahndung führte zu zwei Tätern in Tatortnähe. Einer der beiden Männer, die 27 und 31 Jahre alt sind, hatte eine frische, blutende Hand.
Nachdem sie keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, ordnete die Staatsanwaltschaft Augsburg die vorläufige Festnahme und die Vorführung vor dem Ermittlungsrichter an.
Nach ersten Erkenntnissen waren die Tatverdächtigen nicht im Kindergarten. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.