Altersmedizin schafft mehr Lebensqualität

Augsburg: diako | Erster Augsburger Geriatrietag der stadtklinik im diako

Das diako lädt am 15. Oktober zum ersten Geriatrietag in die stadtklinik ein. In Vorträgen, Workshops und an Infoständen können sich Interessierte über die vielfältigen Möglichkeiten der Altersmedizin informieren. Im Mittelpunkt steht dabei der Erhalt der Selbstständigkeit der Betroffenen.

Die Chefärztin für Akutgeriatrie, Dr. Martina Brielmaier, stellt fest: „Die Altersmedizin wird für unsere alternde Gesellschaft immer wichtiger. Betroffene wie auch Angehörige können in enormem Maße davon profitieren. Altersmedizin schafft mehr Lebensqualität. Nachdem unsere Abteilung nun über drei Jahre besteht, ist es uns ein Anliegen, unsere Arbeit einem größeren Publikum zu präsentieren. Insbesondere wollen wir unsere Professionalität und Kompetenz in diesem Bereich darstellen, ebenso die interdisziplinäre Teamarbeit sowie die fächerübergreifende Betreuung der Patienten.“

Der Geriatrietag beginnt am Samstag um 8.30 Uhr mit der Begrüßung durch Chefärztin Dr. Martina Brielmaier, Rektor Heinrich Götz, Pflegedirektor Manfred Dürr und die Leiterin des Patienteninformationszentrums (piz), Martina Wittmann. In zwei Räumen werden parallel unter anderem folgende Themen vorgestellt und diskutiert: Was ist Geriatrie? (09.15 Uhr, Seminarraum 1), Pflege bei älteren Menschen mit Diabetes mellitus (11.15 Uhr Seminarraum 1) oder der Workshop „Vorstellen therapeutischer Arbeitsgebiete auf einer akutgeriatrischen Station“ (09.15 Uhr, Station B3). Um das Thema Demenz geht es um 11.15 Uhr auf der Station B3. Das Patienteninformationszentrum (piz) des diako wird 14.15 Uhr vorgestellt. Es bietet Patienten die Möglichkeit, sich umfassend über medizinische Themen zu informieren. Im Seminarraum 2 besteht die Möglichkeit, Pflegehilfsmittel und Therapieangebote kennenzulernen (Seminarraum 2).

Nähere Informationen unter Telefon 0821/3160-8674 oder unserer Homepage stadtklinik-diako.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.