CSU Graben-Lagerlechfeld ehrt langjährige Mitgliedschaft bei Jahreshauptversammlung

25-jährige Mitgliedschaft: Rüdiger Landto (links) erhält von CSU Ortsvorsitzenden Torsten Willms (rechts) eine Ehrenurkunde
Graben: Kulturzentrum | Die CSU Graben-Lagerlechfeld traf sich am vergangenen Donnerstag zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Kulturzentrum in Graben. Neben den Arbeitsberichten aus der Vorstandschaft stand unter anderem die Vorbereitung zur Bundestagswahl 2017 auf der Tagesordnung. Zu guter Letzt wurden Ehrungen für langjährige CSU Mitgliedschaft ausgehändigt. Mit einer Ehrenurkunde überrascht werden konnte Rüdiger Landto, er ist 25 Jahre Mitglied in der CSU.

Wie CSU Ortsvorsitzender Torsten Willms berichtete, habe der Ortsverband im vergangenen Jahr politische Informationsveranstaltungen selbst durchgeführt oder bei Lechfelder CSU-Veranstaltungen unterstützt. So hatte im April Bundestagsabgeordneter Hans-Jörg Durz über die aktuelle Bundespolitik informiert. Im Oktober wurde mit Europaabgeordneten Markus Ferber über die Flüchtlingskrise diskutiert und zwei Wochen später unter der Leitung von Landtagsabgeordneten Carolina Trautner über die Hausärzteversorgung im ländlichen Raum gesprochen. Abgerundet wurde die Reihe der Veranstaltungen mit einem CSU-Stammtisch im Februar.

Die im Herbst 2017 stattfindende Bundestagswahl wirft ihre Schatten voraus. Aufgrund zwingender wahlrechtlicher Vorschriften mussten drei neue Delegierte für eine Aufstellungsversammlung gewählt werden, in der ihr CSU Kandidat zur Bundestagswahl bestimmt wird. Gewählt wurden Torsten Willms, Sabine Höchtl-Scheel und Ulrich Knoller.

Regelmäßig nehmen Vertreter des Ortsverbandes an den verschiedensten Veranstaltungen teil. Sei es bei Ortsvorsitzenden-Konferenzen, Sommerfesten, Delegiertenversammlungen oder Zukunftskongressen. Mitte Mai werden sich Funktionsträger der CSU mit Ministerpräsident Horst Seehofer in einen Basisdialog begeben. Und auch an dieser Veranstaltung werden einige Mitglieder der CSU Graben-Lagerlechfeld teilnehmen um im direkten Austausch mit dem Parteivorsitzenden über die Herausforderungen vor Ort zu sprechen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.