Die Tradition wird fortgesetzt

Das Ehepaar Steffi und Max Wamser mit Sieger Torsten Paulo (Mitte).
Damals, vor zehn Jahren, wurde sie das letzte Mal ausgeschossen. Aufgrund des Umbaus des Schützenheims wurde sie für diese Phase verstaut und hängt seit der Eröffnung 2009 majestätisch an ihrem Platz und wartet. Wartet auf eine neue Nachbarin. Eine weitere Hochzeitsscheibe.

Seit Freitag, 07.10.2016, bekommt sie endlich Zuwachs. Nach eine Dekade kann sich das Schützenheim nun wieder über eine weitere Hochzeitsscheibe freuen. Geber dieser Scheibe ist das frisch vermählte Paar Max und Stephanie Wamser, die es sich nicht haben nehmen lassen, neben einer Brotzeit auch jene Tradition wieder aufleben zu lassen. Die Teilnehmer konnten an den beiden Schießtagen (04. und 07.10.) auf eine eigens präparierte Scheibe jeweils einen Schuss abgeben. Das Ziel war die Mitte zu treffen, um einen vorher festgelegten Teiler zu treffen oder in seine Nähe zu kommen.

Der Kreis schließt sich

Und es fand sich ein Sieger: mit Kampfansage und Willen konnte sich Torsten Paulo die Scheibe sichern. Das Besondere daran: die Hochzeitsscheibe, die vor zehn Jahren ausgeschossen wurde und auf Zuwachs gewartet hatte, wurde von Torsten und Silvie Paulo gegeben. "Nicht nur, dass wir die letzte Scheibe gegeben haben, jetzt habe ich an unserem Hochzeitstag auch eine Scheibe gewonnen!", sagte ein strahlender Torsten Paulo.

Wenn da das Schicksal mal nicht die Finger im Spiel hatte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.