Einführung von Pfarrer Leander Sünkel in sein Amt als neuer Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Lechfeld.

(Foto: Stephan Fitigauer)
Graben Lagerlechfeld: Evangelische Versöhnungskirche Lechfeld | Der Parkplatz war voll, die Kirche war voll, das Gemeindehaus war voll.
Eine große Zahl von Gemeindegliedern, Vertreter der Kommunen, viele Freunde, Kollegen und die Familie sowie „alte Bekannte“ aus der ehemaligen Kirchengemeinde Oberviechtach waren da.
Im Gottesdienst wurden die Anwesenden von Pfarrer Huber begrüßt, der die Gemeinde vertretungsweise eineinhalb Jahre mitbetreut hatte. Frau Dekanin Sperber-Hartmann aus Königsbrunn übernahm die offizielle Einführung und die Segnung und wurde dabei von fünf Assistierenden unterstützt. Pfarrer Sünkel selbs hielt die Predigt über das biblische Bild vom Leib und seinen Gliedern als Vergleich für eine Kirchengemeinde, in der viele mit ihren Gaben gut zusammenwirken. Musikalisch bereichert wurde der Gottesdienst von der Standortkapelle unter der Leitung von Wolfgang Forster sowie Wolfgang Reiber an der Orgel.
Anschließend sprachen der vorherige Chef von Pfr. Sünkel aus München, der Leitende Militärdekan Zielinski, Pfarrer Heinrich Eber, Pfarrerin Carola Wagner, Pfarrer Thomas Demel aus der katholischen Nachbargemeinde, Bürgermeister Rudolf Schneider stellvertretend für die Lechfeldgemeinden und Vertrauensmann Lothar Hlinka Grußworte. Ein besonderes Highlight war die Begrüßung durch den Jugend-Diakon Tobias Butze, der von den Jugendlichen der Gemeinde unterstützt wurde, (Grußworte). Alle hießen Pfarrer Sünkel auf dem Lechfeld willkommen und wünschten ihm für seine neue Arbeit Gottes Segen.
Danach ging´s ins Gemeindehaus, wo Pfarrer Sünkel von allen noch persönlich begrüßt wurde und viele Hände schütteln durfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.