Imhofia ahoi: Die Faschingsgesellschaft Imhofia Untermeitingen wählt eine neue Vorstandschaft

Die neu gewählte Vorstandschaft der FGU. Die neu gewählte Vorstandschaft der FGU. Foto: FGU
Monika Osterried führt auch weiterhin die Geschicke der Faschingsgesellschaft „Imhofia“ Untermeitingen (FGU). Sie wurde in der Jahresversammlung im Imhofstadl einstimmig wieder gewählt. Als Vizepräsidenten stehen ihr künftig zur Seite „Tomml“ Thomas Mayr und „Bakö“ Sebastian König. Zum engen Vorstandsteam gehören außerdem Schriftführerin Sabine Höfer und Kassenführer Michael Klingshirn. Als Beisitzer wurden Klaus Spatz, Sabrina Schmid, Harald Zehentbauer, Carina Zinsmeister, Alexander Bajor und Maximilian Osterried gewählt. Die Kassenprüfer Hermann Tönnesen und Winfried Aubele wurden in ihren Ämtern bestätigt.

In ihrem Bericht ließ Monika Osterried die Faschingssession 2014/15 nochmals Revue passieren und bedankte sich ausdrücklich bei allen Aktiven und Akteuren der Imhofia für deren Engagement und vorbildliche Einsatzbereitschaft. „Nur durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten war es möglich, wieder ein unterhaltsames und kurzweiliges Narrensitzungsprogramm auf die Bühne der Imhofhalle zu bringen“, betonte sie. Mit Stolz stellte sie auch fest, „dass die FGU der Verein in der Gemeinde Untermeitingen ist, der im Zuge der Narrensitzungen die meisten Aktivmitglieder für eine Veranstaltung aufbieten kann“. In der Regel müssen etwa 110 Aktive eng zusammenarbeiten, um einen einzigen Narrensitzungsabend mit anschließendem Barbetrieb bis in die frühen Morgenstunden zu ermöglichen. Nicht zuletzt seien es aber auch die vielen Tänzer in Minigarde, Jugendshowtanz, großer Garde und großem Showtanz, die bei den Narrensitzungen regelmäßig die Bühne füllen und das Programm optisch und rhythmisch bereichern. Die Tanztrainerinnen Monika Klöss, Tanja Merz, Heike Graf, Ute Nowak, Carolin Jakob und Kathrin König wurden deshalb auch mit viel Applaus für ihre wertvolle Arbeit bedacht. „Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer und Akteure auf, vor und hinter der Bühne wären die Narrensitzungen nicht möglich“, so Osterried.

Bürgermeister Simon Schropp bedankte sich für die aus seiner Sicht sehr gelungenen Sitzungen im vergangenen Fasching und lobte die vorbildliche Vereins- und Jugendarbeit der FGU. Auch die Anwesenheit so vieler Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung sei „ein Zeichen für den guten Zusammenhalt und den vorbildlichen Gemeinschaftssinn im Verein“.

Besonderen Applaus und Würdigung erhielten die nach zehnjähriger Vorstandstätigkeit ausgeschiedenen bisherigen Vizepräsidenten Dieter “ Didi“ May und Michael „Michi“ Ambros.

Zum Abschluss der Versammlung gab Monika Osterried noch einen kurzen Ausblick in die neue Faschingssession 2015/16. „Die Vorbereitungen auf die anstehenden Narrensitzungen laufen bereits auf Hochtouren“, sagte sie. Auch die Termine stehen bereits fest: Die glitzernden Abende mit tollen Gardeauftritten, Show, Büttenreden, Sketchen und vielem mehr finden an den Samstagen, 16., 23. und 30. Januar, jeweils ab 20 Uhr in der Imhofhalle statt. „Die Band Magic Dream“ begleitet das Programm und spielt anschließend zum Tanz. Karten gibt es ab 29. Dezember bei Foto Klem, Fuggerstr. 2 in Untermeitingen (Telefon 08232/902 44) sowie an der Abendkasse.
Die harmonisch verlaufende Mitgliederversammlung beendete Monika Osterried mit einem dreifach donnernden „Imhofia ahoi“, dem Schlachtruf der Untermeitinger Faschingsnarren. (bab)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.