Der neunte Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Abend der Stadt Gunzenhausen fand dieses Jahr auf der Hensoltshöhe statt

Wirtschaftsreferent Andreas Zuber bedankte sich bei Jürgen Zwickel für seinen interessanten Vortrag
 
Referent Jürgen Zwickel bei seinem temperamentvollen Vortrag
Gunzenhausen: Hensoltshöhe |

Gunzenhausen - Zum neunten Mal lud die Stadt Gunzenhausen in diesem Jahr Unternehmerinnen und Unternehmen sowie die Arbeitnehmer der Gunzenhäuser Betriebe zum Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Abend in den Bethelsaal auf der Hensoltshöhe ein. Für die Veranstaltung konnte dieses Jahr mit Jürgen Zwickel einer der renommiertesten Vortragsredner und Impulsgeber Deutschlands gewonnen werden.

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz stellte in seiner Begrüßung fest, dass die Stadt mit ihrem Weg des Dialogs und der Gemeinsamkeit zwischen der Stadt und den örtlichen Unternehmer Erfolg hat. Dies zeigt sich nicht nur im Stadtbild, sondern auch in den verschiedenen Gewerbegebieten. So konnte er mit großer Freude verkünden, dass die Firma Huber & Riedel im Gewerbegebiet Nord einen Neubau errichten wird und damit ihre Verbundenheit mit dem Standort Gunzenhausen unter Beweis stellt. Es stehen auch weitere Neuansiedlungen in den Gewerbegebieten kurz vor dem vertraglichen Abschluss und stellen einen weiteren wirtschaftlichen Meilenstein für die Stadt dar. Im Vergleich mit anderen gleich großen Städten sieht er Gunzenhausen auf einen hervorragenden Weg. Durch den Stadtmarketingverein zeigt sich wie stark sich die Unternehmen in das Stadtleben mit einbringen. Bürgermeister Fitz sieht den gegenseitigen Dialog in festen Veranstaltungen wie das Einzelhändlerfrühstück, die Unternehmertreffen und Gastronomiegespräche als das Erfolgsrezept für die Stadt.

Für die Veranstaltung konnte dieses Jahr mit Jürgen Zwickel einer der renommiertesten Vortragsredner und Impulsgeber Deutschlands gewonnen werden. Er sprach vor den rund 100 Teilnehmern über das Thema „100 % Höchstform im Business-Leben“.
Jeder möchte es sehr gerne erreichen – doch nur wenigen gelingt es wirklich: 100 % Höchstform im Business-Leben abrufen zu können. Doch warum ist das so?
In herausfordernden, schwierigen und sich schnell verändernden Zeiten verlieren viele Menschen schneller die innere Energie, den Mut und eine starke Haltung und Selbstführung. Das ist einerseits verständlich, andererseits jedoch völlig kontraproduktiv. Die sich immer schneller drehende Welt erfordert von jedem von uns eine dynamische Anpassung an veränderte Situationen und eine stetige Verbesserung des Denkens, Wissens und Handelns. Um dieser Herausforderung zu begegnen, benötigen Menschen, Mitarbeiter und Führungskräfte im Unternehmen und Leben die Fähigkeit, 100 % Höchstform im Business-Leben abrufen zu können und ein Selbst-Gestalter zu sein. Denn nur so kann jeder wirklich persönlich erfolgreich sein und den entscheidenden positiven Unterschied machen. Und diese Fähigkeit ist nicht angeboren, sondern erlernbar.

In seinem spannenden und abwechslungsreichen Vortrag zeigte Jürgen Zwickel anhand praxisnaher Beispiele, wie es Jedem – egal ob Unternehmer, Führungskraft oder Mitarbeiter - bereits mit kleinen Änderungen gelingt, dieses Ziel zu erreichen, und so eine große Änderung in den Erlebnissen und Ergebnissen möglich ist.
Dabei präsentierte Jürgen Zwickel u.a. den Weg vom „Überleberdenken“ hin zum „Selbst-Gestalter-Denken“ und erläutern wie es möglich ist, das persönliche Energiekonto dabei aktiv zu steuern.

Bei einem kleinen Imbiss hatten die Teilnehmer im Anschluss noch die Gelegenheit sich in vielen Gesprächen auszutauschen und sich neue Ideen und Informationen einzuholen.
(KH)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.