Einbruchserie geklärt

Symbolbild (Foto: Christoph Maschke)

In der Zeit zwischen Februar und Mai 2017 wurden im Raum Gunzenhausen zahlreiche Einbrüche in Vereinsheime, Geschäftsbetriebe, Kioske und andere Gebäude angezeigt. Die durch die Polizeiinspektion Gunzenhausen geführten Ermittlungen führten nun zum Erfolg, dass einem jetzt 25-jährigen aus der Region durch intensive Ermittlungsarbeit einige Fälle zweifelsfrei zugeordnet werden können, in weiteren Fällen ist er dringend tatverdächtig.

Weiterhin wird davon ausgegangen, dass noch weitere Mittäter am Werk waren; diese gilt es noch zu ermitteln. Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnte beim Beschuldigten eindeutig zuzuordnendes Diebesgut aufgefunden werden, der Tatverdächtige schweigt zu den Vorwürfen und etwaigen Mittätern.

In der Mehrzahl der Fälle blieb es beim Sachschaden, da die Täter entweder bei der Tatausführung scheiterten oder keine „lohnenswerte“ Beute vorfanden. Der verursachte Sachschaden wird auf 7350.- Euro geschätzt.

Das Diebesgut in allen Fällen wird auf etwa 3000 Euro taxiert, in der Mehrzahl handelte es sich um Unterhaltungselektronik und Bargeld. Gegenstände im Wert von etwa 1000 Euro konnten beim Beschuldigten aufgefunden und sichergestellt werden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.