1000 Euro Spende der Kerwamadli & -buam

Das Bild zeigt von links den zweiten Vorsitzenden des Fördervereins Manfred Pappler, Rektorin und Beirätin Ingrid Pappler, ersten Vorsitzenden des Fördervereins Andreas Hennig, Stefanie Willer, Michael Hofmann, Konrektor Markus Schrötter, Simon Hartmann und Leo Ehemann. Foto/Text: pm


Der Förderverein der Grundschule Süd erhielt eine großzügige Spende in Höhe von 1000 Euro. Nachdem bereits der Förderverein der Stephani-Grund- & Mittelschule mit einer Spende der gleichen Summe bedacht wurde, hielten es die Kerwabuam & -madli Gunzenhausen, um Stefanie Willer, Michael Hofmann, Christof Zischler und Leo Ehemann, nun für angebracht und richtig, den Förderverein der Grundschule Süd ebenso zu bedenken. Aus diesem Grund wurde dem ersten Vorsitzenden des Fördervereins Andreas Hennig und seinem Stellvertreter und Rektor a. D. Manfred Pappler, in Anwesenheit von Ingrid Pappler, der Rektorin der Grundschule Süd und Beirätin des Fördervereins sowie Markus Schrötter, dem Konrektor der GS Süd, welcher ebenso als Beirat des Fördervereins agiert, die Spende in Höhe von 1000 Euro übergeben.

Der Förderverein an sich wurde vor noch nicht einmal einem Jahr aus der Taufe gehoben. Im Dezember 2016 wurde dieser gegründet um die Schule bei ihren wichtigen Aufgaben finanziell und organisatorisch zu unterstützen. Es wird dort angesetzt, wo öffentliche Mittel fehlen. Alle Aktivitäten orientieren sich am Wohle der Kinder und sollen einen positiven Effekt auf das Miteinander im Schulalltag und darüber hinaus haben. Diese sind beispielsweise: die Beschaffung von Buchpreisen für den Lesewettbewerb, finanzielle Unterstützung von Klassenfahrten, Autorenlesungen oder Theateraufführungen, die Organisation und Finanzierung von Vortragsabenden und vieles mehr.

Als Wegbegleiter wolle man die Schüler, deren Eltern und auch die Lehrkräfte unterstützen um in Zusammenarbeit mit allen Akteuren im guten Miteinander zu arbeiten. Einfach gesagt: als eine "Schulfamilie" sein und leben. Eben dieser Begriff prägt die Grundschule ebenso wie den Förderverein. Aus der Vision einer Schulfamilie, welche Manfred Pappler als ehemaliger Rektor von der Eröffnung der Schule im Jahr 2000 bis zu seiner Pensionierung im vergangenen Jahr in nunmehr fast 20 Jahren Grundschule Süd - Bau und Planung inbegriffen - bereits damals hatte, ist die Realität geworden. Besagte wahrgewordene Vorstellung aus einer Schule eine Familie zu formen, werden durch den Förderverein fortgeführt und in enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung vorangebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.