120 Jahre FFW Aha/Edersfeld

125 Mitglieder zählte der Verein zum Jahreswechsel 2017. Foto: Foto Studio Ilona Oppel


Von Freitag, 2. Juni, bis Montag, 5. Juni, feiert die Freiwillige Feuerwehr Aha/Edersfeld ihr 120-jähriges Jubiläum und hat hierzu ein abwechslungsreiches Programm aufgestellt.

Programm

Los geht's am Freitag, 2. Juni, ab 19 Uhr mit einem politischen Abend. Special Guest: Staatsministerin Ilse Aigner.

Der Samstag, 3. Juni, beginnt um 18.30 Uhr mit einem Totengedenken am Friedhof, bevor es um 19 Uhr zum Festkommers im Festzelt geht. Ab 21 Uhr sorgt die Band K7 für Stimmung.

Ein Festgottesdienst im Festzelt leitet den Sonntag, 4. Juni, um 9.30 Uhr ein. Anschließend kann man sich bei zünftiger Musik der Feuerwehrkapelle Frickenfelden beim Frühschoppen und Mittagessen für den um 13.30 Uhr beginnenden Festumzug stärken. Die Blaskapelle Dittenheim umrahmt den Festzeltbetrieb. Ab 20 Uhr heißt es dann Partytime mit der Show & Partyband Störzelbacher one & six.

Ab 10 Uhr besteht die Möglichkeit, sich am Montag, 5. Juni, zum traditionellen Schafkopfturnier anzumelden, welches ab 11 Uhr im Festzelt ausgetragen wird. Bis zur Vorführung der Rettungshundestaffel Ansbach um 14.30 Uhr lädt der Festwirt zum Mittagstisch. Ab 18 Uhr klingt das Jubiläum mit dem Gutmann Weizenbierabend und der Band Confederates aus.

Chronik 1897 - 2017

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als zur Gründung einer Selbsthilfeorganisation Idealismus und Entschlossenheit ausreichten und technisches Gerät eine untergeordnete Rolle spielte, wurden in vielen Orten des Bezirksamtes Gunzenhausen freiwillige Feuerwehren gegründet. So fand auch am 15. Januar 1897 im Gasthaus Kränzlein in Aha die Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr statt.

Die Gleichbehandlung von Mitgliedern, Ehrenmitgliedern und aufgrund von Altersgrenzen ausgeschiedenen Mitgliedern stand im Mittelpunkt von Anträgen und Beschlüssen des Jahres 1927. Insbesondere die Sargbegleitung und die Kranzniederlegung waren für wichtig erachtete Themen.

40 Jahre

Ihr 40-jähriges Jubiläum beging die Wehr 1937 mit einer Inspektion und im Rückblick wurde festgestellt, dass die Wehr seit ihrer Gründung drei Brände im eigenen Dorf zu verzeichnen hatte und auswärts wurde sie zwölfmal gerufen.

60 Jahre

Das 60-jährige Gründungsfest wurde 1957 im Rahmen der Jahreshauptversammlung mit Regierungsrat Rabenstein und KBI Rutzenhöfer gefeiert und verdiente Wehrmänner wurden mit dem Feuerwehrzeichen in Silber und Bronze geehrt.

75 Jahre

Am 15. Januar 1972, auf den Tag genau feierte die FFW Aha ihr 75-jähriges Bestehen. Im Mittelpunkt der Jubiläumsveranstaltung stand eine schlichte Totenehrung, ein Festakt mit Ehrungen und Ehrengästen im Gasthaus Oster und der Nachmittag gehörte der geselligen Unterhaltung. Bürgermeister Menhorn erhielt vom Landrat Dr. Zink für vierzig Dienstjahre das Staatliche Feuerwehrehrenabzeichen in Gold.

80 Jahre

Am 9. November 1977 wurde in Anwesenheit vieler Ehrengäste (unter anderem KBR Bauer, KBI Rutzenhöfer) das 80-jährige Gründungsjubiläum begangen. In seiner Ansprache befürwortete Landrat Dr. Zink die weitere Selbstständigkeit der Wehr von Aha, da zum 1. Mai 1978 dieses Dorf seine politische Selbstständigkeit verlieren würde und gerade deshalb dörfliche Vereine die Impulse für das Gemeinschaftsleben geben müssten.

Als Folge eines neuen Feuerwehrgesetzes wurde 1984 von 48 Bürgern der Feuerwehrverein Aha-Edersfeld gegründet .

90 Jahre

1987 wurde das 90-jährige Gründungsfest in kleinem Rahmen in Verbindung mit einem Dorffest auf dem Gelände des 1. FC Aha begangen.

100 Jahre

Das 100-jährige Gründungsjubiläum 1997, mit dem 1. Bürgermeister Trautner als Schirmherr, wurde über drei Festtage vom 9. Mai bis 11. Mai 1997 mit 21 teilnehmenden Feuerwehren aus dem Brandkreis und der Nachbarschaft, drei Musikkapellen, Festdamen, vielen Ehrengästen und drei Musikgruppen in der beheizbaren Halle auf dem Firmengelände der Fa. Ernst gefeiert. Sicherlich ein Höhepunkt war die Weihe, der zu diesem Anlass erst malig angeschafften Fahne auf dem Kommersabend. 1997 hatte der Verein 84 Mitglieder, die Zahl der Aktiven betrug zu diesem Zeitpunkt 46 Mann.

110 Jahre

Natürlich gab es zum 110-jährigen Bestehen der Wehr wieder ein Fest. Auch diesmal stellte uns die Fa. Ernst ihre große Halle auf ihrem Firmengelände zur Verfügung und als Schirmherr konnte Karl Meyer, der die Wehr schon vorher vielfach unterstützt hatte, gewonnen werden.

Aktuelle Daten

Zum 31. Dezember 2016 hatte die aktive Wehr 48 Feuerwehrfrauen und -männer. Der Verein zählte zu diesem Zeitpunkt 126 Mitglieder, davon zwei Ehrenmitglieder und zwei fördernde Mitglieder. Das Durchschnittsalter der aktiven Wehr beträgt 33 Jahre. Die genauen Daten und alle weiteren Details können in der Festschrift nachgelesen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.