Eisbahn in Gunzenhausen geht in die vierte Runde

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz freut sich schon zusammen mit den Organisatoren und Sponsoren auf die neuen Eislaufsaison am Marktplatz
 
Robert Meisel stellte seine verschiedenen Nussvariationen für die Eisbahn in Gunzenhausen vor
Gunzenhausen: Marktplatz |

Die Eisbahn in Gunzenhausen hat sich in den ersten ihres Jahren ihres Betriebs zu einem Erfolgsmodell entwickelt stellte Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei der Präsentation des Konzepts für die Eisbahn 2017 erfreut fest. Bei rund 8.000 Besuchern innerhalb von 7 Wochen im vergangenen Jahr und 71 Schulklassen die mit rund 1.200 Schülern die Eisbahn an den Vormittagen kostenlos nutzten kann man diese Einschätzung durchaus teilen. Der Unkostenanteil der Stadt in Höhe von geschätzt 10.000 Euro wird durch den Imagegewinn und die zusätzlichen Gäste, die bis aus Augsburg nach Gunzenhausen wegen der Eisbahn kommen, wieder langfristig kompensiert und der Marktplatz gewinnt dadurch gerade in der Winterzeit erheblich an Attraktivität. Auch für die Kinder und Jugendlichen bietet die Eisbahn gerade in den Weihnachtsferien ein zusätzliches Freizeitangebot welches von ihnen gerne angenommen wird.

Durch den Erwerb einer eigenen Eisbahn durch die Stadt haben sich für die Zukunft weitere Einsparungsmöglichkeiten ergeben. Den Kaufpreis von insgesamt 60.000 Euro konnte durch die Spenden privater Sponsoren in Höhe von 30.000 Euro und einer ISEK-Zuwendung durch den Freistaat in Höhe von 18.000 Euro mit 12.000 Euro als Eigenanteil für die Stadt sehr kostengünstig erfolgen. Hier geht ein großer Dank an den Stadtmarketingverein, der sich bei der Gewinnung privater Sponsoren sehr engagiert und die für den ISEK-Zuschuß erforderlichen privaten Gelder fast ausschließlich aus den Reihen der eigenen Mitglieder aufgebracht hat.

Auch in diesem Winter wird die Eisbahn auf dem Marktplatz in der bereits bekannten Form vom 24. November bis 7. Januar in Gunzenhausen wieder in Betrieb sein. Der Bauhof begann am 15. November bereits mit dem Aufbau der Unterbaukonstruktion die ab dieser Eislaufsaison vom Bauhof selbst gebaut wird und im Besitz der Stadt verbleibt.
Die die Eintrittspreise bleiben im Vergleich zum Vorjahr gleich. Am Heiligen Abend, 1. Weihnachtsfeiertag bleibt die Eisbahn geschlossen. An jeden Freitag und Samstag ist die Eisbahn bis 21 Uhr und an Silvester von 11 – 15 Uhr geöffnet. In den Weihnachtsferien können die Besucher bereits ab 13 Uhr die Eisfläche betreten.Der Eislaufclub Gunzenhausen konnte auch dieses Jahr wieder dafür gewonnen werden mit seinen Mitgliedern den Verkauf der Eintrittskarten und den Verleih der Schlittschuhe zu übernehmen. Dadurch ist der EC Gunzenhausen ein wichtiger Partner ohne den der Betrieb der Eisbahn nicht möglich wäre. Ab sofort können voraussichtlich bereits im Vorverkauf Eintrittskarten für die Eisbahn bei Intersport Steingass und bei Sport Heinrich erworben werden.

Für die ordnungsgemäße Durchführung und die Bereitstellung eines qualitativ hochwertigen Natureisfläche ist auch dieses Jahr wieder „Django“ Klaus Carl verantwortlich. Die Bewirtung der Besucher wird auch dieses Jahr wieder durch Harry Gießbeck mit seinen Glühwein- und Bratwurstvarianten sicher gestellt werden. Anstatt der Familie Jordan aus Ellingen mit ihren Kartoffelspezialitäten wird das kulinarische Angebot dieses Jahr durch die Schaustellerfamilie Maike und Robert Meisel aus Arberg ergänzt. Sie werden gebrannte Nüsse in allen Variationen mit Popcorn und anderen Süßigkeiten im Gastronomiebereich anbieten. Als besonderes Angebot haben sie zur ersten Mal die neuen Gunzenhäuser Weihnachtsmandeln mit im Angebot. Diese Eigenkreation der erfahrenen Schaustellerfamilie wird direkt frisch am Stand gebrannt und die Eisbahn mit ihrer Umgebung in einen weihnachtlichen Duft hüllen kündigte Robert Meisel an. Das Organisationsteam bedankte sich ausdrücklich bei den Sponsoren für ihr erneut gezeigtes Engagement und ihre Unterstützung des Projekts. Ohne diese finanziellen Mittel wäre eine Eisbahn in Gunzenhausen nicht möglich bekräftigten Karl-Heinz Fitz, Wirtschaftsreferent Andreas Zuber und Citymanager Markus Jocher einstimmig.

Andreas Zuber stellte auch das geplante Unterhaltungsprogramm vor: Am 1. Dezember wird wieder die Eisdisco Tanz klar on Eis auf der Eisbahn stattfinden. Der Nikolaus besucht die Eisbahn am 6. Dezember um 16 Uhr mit vielen Geschenken und am 8. Dezember wird wieder eine Eisolympiade durchgeführt. Hierfür können sich noch Mannschaften bei Manuel Blenk von der Jungen Union anmelden.

Für die Senioren ist die Eisbahn auch in dieser Saison während der Schulzeit jeweils am Montag und Mittwoch von 13 bis 14 Uhr reserviert. Weitere Veranstaltungen auf der Eisbahn können im Internet unter www.eisbahn.gunzenhausen.de abgerufen werden. Auf der Bühne neben der Eisbahn werden auch dieses Jahr wieder verschiedene Chöre und Musikgruppen aus der Region für Unterhaltung sorgen.

Wenn regionale Musikgruppen oder Chöre an einem Auftritt interessiert sind können sie sich im Rathaus bei Andreas Zuber oder Anette Wagner im Rathaus noch anmelden.
(KH)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.