Frickenfelden feiert seine Kirchweih auch im Regen

von links: Ortssprecherin Angela Schmidt, Kirchweihorganisator Alfred "Schnacksl" Müller, und das Festwirtsehepaar Pentza stießen mit den ersten Maßen Spalter Bier auf die Kirchweih in Frickenfelden an
Gunzenhausen: Kirchweihplatz |

Gunzenhausen – Die Frickenfelder bewiesen dieses Jahr wieder einmal das sie auch bei schlechter Witterung ihre Kirchweih feiern können. Pünktlich um 18 Uhr trafen sich die 5 Fußgruppen und zwei Musikkapellen im Hof von Stadtrat Fritz Ortner um sich mit Brezeln für den traditionellen Kirchweihumzug durch den größten Ortsteil Gunzenhausens zu stärken.

Der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Zugteilnehmern und schloss seine Schleusen pünktlich zum Zugbeginn. Die Feuerwehrkapelle Frickenfelden führte den Zug an und begleitete Bürgermeister Karl-Heinz Fitz mit Ortssprecherin Angela Schmidt , seinen beiden Stellvertretern Hans-Peter Neumann und Friedrich Kolb und zahlreiche Stadträte und Ortssprecher zusammen mit dem Kulturverein Frickenfelden, dem Obst- und Gartenbauverein, dem Posaunenchor Oberasbach, einer Abordnung der Kerwabuam und -madli aus Gunzenhausen und dem FC Frickenfelden an den vielen winkenden Zuschauern vorbei ins Festzelt.

Im voll besetzten Festzelt sorgte die Band „Partyfieber“ von Beginn an für die richtige Stimmung. Die amtierende Ortssprecherin und SPD-Stadträtin Angela Schmidt bedankte sich bei den beteiligten Vereinen für ihr Engagement zur Kirchweih und ganz besonders bei der Festwirtsfamilie Pentza aus Haundorf, die dieses Jahr zum ersten Mal das Festzelt auf der Frickenfelder Kirchweih betrieben. Mit 2 routinierten Schlägen stach sie dann das erste Fass Kirchweihbier der Spalter Brauerei an und eröffnete damit das Kirchweihwochenende in Frickenfelden.

Am Samstag findet ein großer Stimmungsabend mit der Band „Baggmers Buam“ statt und der Sonntag beginnt mit einem Zeltgottesdienst um 9:30 Uhr und einem anschließenden Frühschoppen mit „Franken Vollgas“. Der Abend wird um 22.30 Uhr mit einem Hochfeuerwerk beendet und am Montag klingt die Kirchweih mit einem Frühschoppen im Festzelt aus.

(KH)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.